Malarone mit Rezept auf Expressversand

Autor – Qualität – Nachweis
© MediPalast – Inhalt aktualisiert: Sept. 2019

Autor: Thomas Bach – Inhalt auf aktuellen wissenschaftlichen Stand und nach medizinischen Richtlinien überprüft – Quellenangaben hinterlegt

Falls Sie planen, einen Urlaub in Malaria betroffenen Ländern zu machen, sollten Sie auf jeden Fall eine Malaria-Prophylaxe vornehmen.

Zu diesem Zweck bietet eine Online Klinik Ihnen zum Beispiel Malarone mit Online Rezept Service an. Der Versand benötigt nur 24 Stunden und bezahlt werden kann auch bequem auf Rechnung

Es handelt sich bei dem angebotenen Malarone um eine Kombination aus zwei Wirkstoffen Atovaquon und Proguanil-Hydrochlorid. Diese Kombination kann Malaria effektiv entgegenwirken.

  • Wirkt auch bei resistenten Malaria-Parasiten
  • Einnahme: Täglich eine Tablette
  •  Verhindert und behandelt erfolgreich Malaria

Malarone mit Rezept Service:

Malarone online bestellen

MerkmaleIm Preis
Hersteller: gskOnline Rezeptausstellung
Wirkstoff: Atovaquon & ProguanilExpressversand (24 Stunden)
Dosierung: 250mg & 100mgKundenservice und Beratung
Vorrätig? Ja➔ Online Klinik besuchen

Fakten über Malarone

  • Markenname: Malarone
  • Hersteller: GlaxoSmithKline
  • Wirkstoffe: Atovaquon und Proguanil-Hydrochlorid
  • Wirkstoffklasse: Antiprotozoika
  • Beschreibung: Malarone wird zur Prophylaxe und zur Behandlung gegen Malaria verschrieben.
  • Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
  • Einnahme: Oral
  • Form: Tablette
  • Dosierung: 100mg / 250mg
  • Anwendungshinweise: Reisende beginnen vorbeugend spätestens 24 Stunden vor Einreise in das Risikogebiet mit der Einnahme von Malarone.
  • Alkoholkonsum: Nicht relevant
  • Schwangerschaft & Stillzeit: Nicht geeignet

Anwendung von Malarone

malaroneDie Einnahme von Malarone ist recht unkompliziert und kann zudem jederzeit in der Packungsbeilage nachgelesen werden.

Im Normalfall sieht die Einnahme des Präparates so aus, dass Sie zwei Tage vor Beginn Ihrer geplanten Urlaubs- oder auch Geschäftsreise mit der Einnahme des Medikamentes starten.

Achten Sie dann jedoch darauf, dass Sie die Tabletten nicht nur während des gesamten Auslandsaufenthaltes regelmäßig einnehmen, sondern die Einnahme erst beenden, nachdem Sie bereits eine Woche wieder zu Hause sind.

Innerhalb dieses Zeitraumes müssen Sie bitte täglich eine Tablette einnehmen. Falls Sie sich länger als 30 Tage in einem Malaria-Gebiet aufhalten möchten, konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, denn zur langfristigen Nutzung ist Malarone nicht geeignet.

Was die Einnahme als solche betrifft, sollte diese am besten zusammen mit einer Mahlzeit oder auch mit einem milchhaltigen Getränk erfolgen.

Denn dann kann das Medikament ideal vom Körper aufgenommen werden und zudem verringert sich das Risiko, dass Sie Nebenwirkungen bemerken.

Wirkung von Malarone

  • Die Wirkung von Malarone gründet sich auf eine Kombination von drei Wirkstoffen, die den Namen Proguanil, Hydrochloride und Atovaquone tragen.

Diese drei Wirkstoffe haben die Eigenschaft, die für den Malaria-Parasiten lebenswichtigen Enzyme zu zerstören, was eine weitere Vermehrung stoppt.

Aufgrund dieser Wirkungsweise kann sich Ihr Immunsystem in der Folgezeit eigenständig gegen die Erreger wehren, die noch im Körper vorhanden sind.

Dies schließt auch ein, dass die Erreger vollständig eliminiert werden können, sodass die Malaria als Erkrankung nicht ausbrechen kann.

Andernfalls würde die Malaria nämlich über die Leber des Betroffenen ausbrechen und die allseits bekannten, zum Teil schweren Symptome verursachen.

Gegenanzeigen von Malarone

Auch bei Malarone sind bestimmte Gegenanzeigen zu beachten.

Wie es bei jedem anderen Medikament ebenso der Fall ist, sollten Sie Malarone keinesfalls verwenden, falls Sie bereits wissen, dass Sie einen der Inhaltsstoffe nicht vertragen bzw. gegen diesen allergisch sind.

Ebenfalls nicht geeignet ist Malarone für schwangere und stillende Frauen.

  • Haben Sie größere Probleme mit Ihren Nieren? Auch unter dieser Voraussetzung ist es sinnvoll, das Präparat nicht einzunehmen.

Da es zudem einige Arzneimittel gibt, welche die Wirkung von Malarone herabsetzen können, sollten Sie ebenfalls darauf achten, solche Arzneimittel nicht während der Zeit zu nehmen, in der Sie Malarone nutzen.

Falls dies nicht möglich ist, weil Sie das entsprechende Medikament vielleicht dauerhaft brauchen, müssen Sie mit Ihrem Arzt besprechen, welche Alternativen es zu Malarone gibt.

Nebenwirkungen von Malarone

Die Wirksamkeit des Kombipräparats hat leider auch zur Folge, dass es Nebenwirkungen gibt, die jedoch keineswegs bei jedem Patienten auftreten müssen.

  • Zu den am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen gehören bei Malarone vor allem Übelkeit und Kopfschmerzen.

Falls Sie gegen einen Inhaltsstoff allergisch sind und dies vielleicht vorher noch gar nicht wussten, kann es auch aufgrund dieser Tatsache zu Nebenwirkungen kommen.

Malarone über das Internet per Expressversand

malarone-bestellen-online-rezept-expressversand

Wenn Sie Malarone über das Internet erhalten möchten, können Sie bei einer Online Klinik die Behandlung anfragen.

Ihnen kann somit per Ferndiagnose das benötigte Rezept für Malarone ausgestellt werden.

Die Kosten für das Rezept, den Expressversand und das Medikament sind im angezeigten Preis bereits enthalten. 

Dieser Weg ist für viele reisende deutlich unkomplizierter und entspannter als vorher noch ein Termin beim Hausarzt zu bekommen.

Malarone online bestellen

Sie sparen sich somit Zeit und Stress.

Quellen:

  • Malarone: Malaria-Prophylaxe nach einfachem Schema – Ärzteblatt
  • MALARONE Filmtabletten – Anwendung, Nebenwirkungen … – Apotheken-Umschau
  • Malarone Filmtabletten: Wirkung & Dosierung – Onmeda.de
  • So wirken Mittel gegen Malaria – Berlin – Tagesspiegel
  • Malarone (atovaquone and proguanil hydrochloride): a review of its clinical development for treatment of malaria. Malarone Clinical Trials Study Group. – https://www.ncbi.nlm.nih.gov/
  • Weekly Dosing of Malarone ® for Prevention of Malaria (MALWEEK) – https://clinicaltrials.gov/
Medizinisch überprüft von: Thomas Bach – Zuletzt aktualisiert im September 2019