Levitra (Vardenafil)

Levitra ist mit dem Wirkstoff Vardenafil inzwischen als Potenzmittel zu einer starken Konkurrenz des bekanntesten Medikamentes, Viagra, geworden. Vor allem die geringeren Nebenwirkungen und schnelle Wirkungszeit von etwa nur 20 Minuten sprechen für eine hohe Kundenzufriedenheit. Dieses beliebte Potenzmittel gibt es in den Dosierungen 5mg, 10mg und 20mg.

Die meisten Patienten berichten davon bei Levitra gar keine Nebenwirkungen verspürt zu haben. Gefolgt davon ist eine etwas verstopfte Nase oder auch leichte Kopfschmerzen.

→ Levitra anfordern

Wirkt ab: 20 Minuten
Wirkt bis: 5 Stunden
Wirkstoff: Vardenafil (auch als Schmelztablette erhältlich)

Wenn Sie das Original Levitra über das Internet erhalten möchten, ist es möglich eine Ferndiagnose in Anspruch zu nehmen und sich über eine Online Klinik das Rezept ausstellen zu lassen. Somit erhalten Sie Levitra innerhalb von 24 Stunden über das Internet inklusive einer Rezeptausstellung und Expressversand.

  • Wirkt bereits nach 20 Minuten
  • Sehr Nebenwirkungsarm
  • Wirkungsdauer von bis zu 5 Stunden

Original Levitra anfordern:

online konsultation

Merkmale:Im Preis enthalten:
Hersteller: BayerOnline Rezeptausstellung ✓
Wirkstoff: VardenafilExpressversand (24 Stunden) ✓
Dosierung: 5, 10, 20mgKundenservice und Beratung ✓
Vorrätig? Ja (sofort)→ Online Klinik besuchen

Wirkung von Levitra

levitraDieses Potenzmittel wirkt als ein PDE-5-Hemmer, wie es bei einigen anderen Arzneimitteln dieser Art der Fall ist. Die Wirkung erreicht demnach, dass das Enzym Phosphodiesterase 5 (PDE-5) gehemmt wird. Dieses Enzym ist für den Abbau des Botenstoffes cGMP verantwortlich, der allerdings für die Erschlaffung der Muskeln im Bereich des Penis verantwortlich ist.

Dadurch, dass dieses Potenzmittel nun das für den Abbau verantwortliche Enzym blockiert, verbleibt eine größere Anzahl des Botenstoffes im Körper, was die notwendige Erschlaffung der Muskeln bewirkt. Dadurch können sich die Arterien erweitern, es fließt mehr Blut in den Schwellkörper, und somit kann eine bessere Erektion stattfinden.

Damit dieses Mittel wie gewünscht wirken kann, muss beim Mann eine sexuelle Stimulation erfolgen. Ohne sexuelle Lust ist keine Wirkung möglich, was sogar erwünscht ist, denn dadurch kann eine nicht gewünschte Erektion nicht stattfinden.

Nebenwirkungen von Levitra

Schaut man sich an, wie Patienten die Nebenwirkung bei Levitra und anderen Potenzmitteln bewerten, so stellt sich ziemlich eindeutig heraus, dass Levitra im Bereich der Nebenwirkungen der „Sieger“ ist.

Die meisten befragten Männer, die ihre Meinung veröffentlichen und die Medikamente bewerten, schreiben nämlich dem Medikament Levitra die geringsten Nebenwirkungen zu. Betrachtet man sich zum Beispiel die Ergebnisse auf einem bekannten Gesundheitsportal, so geben die Männer dem Medikament Levitra im Bezug auf die Verträglichkeit 7,5 von zehn möglichen Punkten, was ein sehr guter Wert ist. Bei 35 Prozent aller Männer, die das Medikament auf diesem Portal bewertet haben, traten überhaupt keinen Nebenwirkungen auf.

In den meisten Fällen, in denen Nebenwirkungen auftraten, handelte es sich um leichte Kopfschmerzen oder eine verstopfte Nase. Diese Nebenwirkungen traten jeweils bei etwas mehr als 20 Prozent der Männer auf. Darüber hinaus wurden auch noch Hitzewallungen und Gesichtsrötung als auftretende Nebenwirkung genannt.

Insgesamt betrachtet treten die Nebenwirkungen bei Levitra also zum einen nicht sehr häufig auf und zum anderen sind sie dann auch leichter Natur.

Alle weiteren möglichen Nebenwirkungen treten noch seltener auf. Dazu zählen beispielsweise Schwindel, Verstopfung der Nase oder eine Hautrötung mit Hitzegefühl, auch als Flush bezeichnet. Gelegentlich können auch Sehstörungen, eine Überempfindlichkeit gegen das Sonnenlicht oder Bluthochdruck auftreten. Das gilt auch für Magenbeschwerden, die sich beispielsweise durch Sodbrennen, Völlegefühl oder Übelkeit äußern können.

Auch bei diesen Potenzmittel gilt, dass Sie bei Anzeichen einer möglichen allergischen Reaktion auf Inhaltsstoffe des Medikamentes den Arzt oder Apotheker dazu befragen sollten.

Wirkung und Nebenwirkungen als Hauptentscheidungskriterien:
Da mittlerweile viele unterschiedliche Potenzmittel am Markt angeboten werden, gibt es verschiedene Entscheidungskriterien, die den betroffenen Männern bei der Wahl des passenden Medikamentes helfen können. Ein Entscheidungskriterium ist sicherlich nach wie vor der Preis, auch wenn dieser eigentlich nicht im Vordergrund stehen sollte.

Aus Sicht vieler Männer ist daher auch die Wirkung das wesentliche Kriterium, welches für einen Kauf entscheidend ist. Schaut man sich die drei bekanntesten Potenzmittel Viagra, Cialis und Levitra an, so kann in diesem Zusammenhang festgehalten werden, dass die Wirkung bei allen drei Medikamenten nahezu identisch ist. Denn alle drei Arzneimittel erzielen einen sehr hohen Wirkungsgrad. Ein Unterschied zwischen den Medikamenten, der letztendlich auch den Ausschlag geben kann, für welches Medikament sich der Patient entscheidet, sind neben der Wirkungsdauer natürlich auch die Nebenwirkungen.

Im direkten Vergleich treten bei Levitra relativ selten Nebenwirkungen auf, die darüber hinaus auch noch recht milder Natur sind. Daher entscheiden sich immer mehr Männer für Levitra als Alternative zu Viagra oder auch zu Cialis.

Gegenanzeigen von Levitra

Falls auf Sie einer der folgenden Punkte zutrifft, sollten Sie dieses Medikament nicht einnehmen bzw. zumindest erst mit Ihrem Arzt sprechen.

  • Erkrankung der Netzhaut, die erblich bedingt ist
  • niedriger Blutdruck
  • minderjährig
  • Einnahme anderer potenzfördernder Arzneimittel
  • Neigung zur Dauererektion
  • Deformation des Penis
  • schwere Leber-, Herz- oder Nierenerkrankung

Wechselwirkungen von Levitra

levitra packungWelche Warnhinweise gibt es? Was sollte ich wissen bevor ich dieses Medikament kaufen möchte? Falls Sie ein Herzmittel einnehmen, welches entweder NO-Donatoren oder Nitrate beinhaltet, kann durch die Einnahme die Wirkung dieses Mittels erheblich verstärkt werden. Die Folge kann ein starker Abfall des Blutdruckes sein, der schließlich bis hin zur Bewusstlosigkeit führen kann. Insofern darf dieses Potenzmittel bei dieser Indikation nicht verwendet werden.

Ebenfalls sollten Sie die Einnahme unterlassen, falls Sie bereits Alpha-Blocker einnehmen, welche den Blutdruck absenken, denn zusammen mit Levitra kann so in der Summe ein zu starkes Absenken des Blutdruckes erfolgen.

Manche Arzneimittel können bei gleichzeitiger Einnahme die Nebenwirkungen verstärken. Dazu zählen vor allem Medikamente gegen Infektionen, die durch Pilze, Viren oder auch durch Bakterien verursacht wurden. Auch wenn Sie dieses Mittel mit Grapefruitsaft zusammen einnehmen, können die möglichen Nebenwirkungen verstärkt auftreten.

Gibt es Levitra Generika?

Noch gibt es kein zugelassenes Levitra Generika! Besonders im Internet wird heute bei zahlreichen Medikamenten mit Generika geworben. Nicht wenigen Verbrauchern sind die Preise besonders im Bereich der Lifestyle-Medikamente zu hoch, sodass nicht selten auf Generika zurückgegriffen wird. In vielen Fällen sind die angebotenen Generika jedoch insoweit nicht legal, als dass das Patent auf das Originalmedikament noch gar nicht abgelaufen ist. Dies ist unter anderem auch bei dem bekannten Potenzmittel Levitra der Fall.

Denn im Gegensatz zu Viagra & Cialis, bei welchem es mittlerweile legal zugelassene Generika gibt, ist das der Wirkstoff Vardenafil noch durch ein Patent von Bayer geschützt. Daher bieten auch Online Kliniken Ihnen bisher ausschließlich das Originalmedikament an, sodass Sie keine Angst haben müssen, ein nicht zugelassenes Generikum oder gar eine Fälschung zu erhalten.

Welche Vorteile bietet Levitra

levitra tabletten

Abgesehen von der schnellen Wirkung die für viele Patienten einen spontanen Geschlechtsverkehr in nur 20 Minuten ermöglicht, wurde Levitra von einigen Patienten sehr positiv bewertet. So wurde das Medikament zum Beispiel in zahlreichen Studien und Tests ausgiebig untersucht, bevor es auf den Markt gekommen ist.

Daher haben Sie als Nutzer die Gewissheit, dass es sich um ein erprobtes und zuverlässiges Medikament handelt, welches wirksam bei Impotenz und Potenzstörungen hilft.

Das Medikament wirkt aber nicht nur zuverlässig, sondern Sie können auch davon profitieren, dass die Nebenwirkungen von Levitra erforscht und demzufolge bekannt sind. Somit haben Sie die Gewissheit, dass Sie keine unbekannten Nebenwirkungen erleiden, falls es überhaupt zu Nebenwirkungen kommen sollte.

Denn meistens ist das Medikament gut verträglich. Sollten doch einmal Nebenwirkungen auftreten, sind diese in der Regel leicht.

Welche Vorteile hätte ein Levitra Generika?

Nachdem das Patent auf Levitra in der Zukunft (Ende 2018) abgelaufen sein wird, wird es natürlich auch von diesem Medikament legale und zugelassene, überprüfte Generika geben. Somit ist es vielleicht auch für Sie interessant zu wissen, welche Eigenschaften solche Generika dann haben werden.

Die Haupteigenschaft besteht auch bei einem Generikum von Levitra darin, dass der Wirkstoff mit dem im Originalmedikament enthaltenen Wirkstoff identisch ist. Demzufolge gibt es auch keine unterschiedlichen Wirkungen, sondern Originalmedikament und Generika wirken gleichermaßen effektiv. Dies sollte in der Regel auch auf die Nebenwirkungen zutreffen, die vor allen Dingen aufgrund des vorhandenen Wirkstoffes auftreten können.

Da der Wirkstoff aber bei Originalmedikament und Generikum identisch ist, sollten auch die Nebenwirkungen von der Häufigkeit und der Schwere her identisch sein. Es ist also bei einem Generikum nicht erforderlich, Wirkung und Nebenwirkungen neu zu erforschen. Während der Wirkstoff bei Generikum und Originalmedikament identisch ist, kann es jedoch bei sonstigen Bestandteilen zu Differenzen kommen.

Daher ist es zum Beispiel auch möglich, dass Sie das Originalmedikament gut vertragen, während Sie auf einen Bestandteil allergisch reagieren, der sich im Generikum befindet.

Vorsicht bei der Anbieter Wahl

Wenn Sie einen Anbieter finden bei dem Sie aktuell ein Levitra Generika kaufen können, sollten Sie aufpassen! Dieser Anbieter handelt illegal, schließlich gibt es noch keine offiziellen Generika mit den Wirkstoff Vardenafil.

Wer aktuell ein Levira Generika im Angebot hat, der verkauft Fälschungen und handelt Illegal. Sie als Patient würden sich ebenfalls strafbar machen wenn Sie eine offensichtliche Fälschung in das Land schmuggeln möchten. Falls die Tabletten ankommen und nicht vom Zoll festgehalten werden, sind solche Fälschungen oft verunreinigt und wirkungslos. In manchen Fällen gab es auch schon gesundheitlichen Folgen.

Es ist auf jeden Fall Vorsicht geboten. Wer auf der sicheren Seite sein möchte, der bleibt so lange bis es noch keine offiziell geprüften Levitra Generika gibt, noch beim Original Medikament.

Was ist die Levitra Schmelztablette?

levitra schmelztabletteAuf der einen Seite wird nach wie vor die klassische Variante angeboten, nämlich Levitra in Form von Tabletten. Sie nehmen die Levitra Tabletten einfach so ein, wie Sie es von nahezu jeder anderen Tablette gewohnt sind, nämlich am besten zusammen mit einem Schluck Wasser.

Auf der anderen Seite gibt es von Levitra seit einiger Zeit noch in einer anderen Version, nämlich als Schmelztablette. Wie der Name schon sagt, wird diese Tablette nicht geschluckt, sondern löst sich im Mund auf.

Sicherlich wird Sie nun auch interessieren, ob es Unterschiede zwischen diesen beiden Varianten gibt und worin diese bestehen.

Welche Unterschiede gibt es?

Levitra TablettenLevitra Schmelztabletten
Wirkt ab: 20 MinutenWirkt ab: 15 Minuten
Wirkt bis: 5 StundenWirkt ab: 5 Stunden
10mg 4 Tabletten = 100 EUR10mg 4 Tabletten = 85 EUR

Zusammenfassend kann man sagen, dass es nur einen wesentlichen Unterschied zwischen der normalen Tablette und der Schmelztablette gibt. Und zwar besteht dieser Unterschied lediglich darin, wie Sie die Tablette einnehmen. Während Sie nämlich die normale Tablette schlucken, lassen Sie die Schmelztablette einfach auf der Zunge zergehen.

Was jedoch die Wirkung, die Zuverlässigkeit sowie die Nebenwirkungen angeht, gibt es keine gravierenden Unterschiede zwischen den beiden Varianten. Sie müssen also zum Beispiel nicht befürchten, dass die Schmelztablette weniger wirksam als die normale Tablette wäre. Auch wenn es nur diesen einen Unterschied gibt, können Sie dennoch auf gewisse Art und Weise bzw. in manchen Situationen von der Schmelztablette profitieren.

Welche Vorteile bietet die Schmelztablette?

Wie kurz zuvor erläutert, gibt es – bis auf die Art der Einnahme – keine wesentlichen Unterschiede zwischen der normalen Tablette und der Schmelztablette, aber dennoch hat die Schmelztablette in manchen Situationen einen entscheidenden Vorteil gegenüber der herkömmlichen Tablette. Und zwar kommt dieser Vorteil immer dann zum Tragen, wenn Sie die Tablette unterwegs anwenden möchten.

Bei der herkömmlichen Levitra Tablette ist es nämlich so, dass Sie die Tablette stets mit etwas Flüssigkeit zu sich nehmen sollten. Da Sie jedoch unterwegs nicht immer sofort ein Glas Wasser oder ein anderes Getränk zu Hand haben, kann es mitunter vorkommen, dass spontaner Sex nicht möglich ist.

Ganz anders stellt sich die Situation jedoch bei der Schmelztablette dar. Denn da Sie zum Einnehmen dieser Tablette eben kein Glas Wasser oder eine andere Flüssigkeit benötigen, sondern die Tablette einfach auf der Zunge zergehen lassen können, können Sie das Medikament an jedem Ort und zu jeder Zeit ohne weitere Hilfsmittel einnehmen.

Manche Männer haben zudem darüber berichtet, dass die Wirkung der Schmelztablette noch etwas schneller als bei der herkömmlichen Tablette einsetzt. Patienten haben berichtet das die Wirkung bereits nach 15 Minuten vollsten’s eingetreten ist. Ein Grund dafür könnte sein, dass der Wirkstoff über den Mund etwas schneller in die Blutbahn gelangt, als wenn Sie die Tablette schlucken.

Mehr über die Schmelztablette erfahren

Git es Levitra rezeptfrei?

Nein, Levitra und der Wikrstoff Vardenafil sind verschreibungspflichtig. Es ist jedoch nicht notwendig, dass Sie bei einer Online Klinik ein Rezept Ihres Hausarztes einsenden, denn mit Online Konsultation haben Sie als Patient über das Internet einen Arzt beauftragt Ihnen ein Rezept auszustellen. Sie müssen also keine Bedenken haben, dass Sie bei einer Online Klinik gefälschte Medikamente bekommen, denn kein Arzt würde den Patient ein Rezept für eine Fälschung ausstellen. Auch eine zugelassene Versandapotheke hält sich an alle geltenden Gesetze und bekommt die original Medikamente direkt vom Hersteller.

Wie funktioniert es ohne Rezept vom Hausarzt?

Wenn Sie über das Internet Levitra ohne Rezept vom Hausarzt erhalten möchten, können Sie eine Ferndiagnose in Anspruch nehmen. Zunächst einmal haben Sie nichts anderes zu tun, als das gewünschte Medikament auszuwählen und dann das Rezept bei der Online Klinik anzufordern. Im Zuge des Bestellvorgangs geben Sie dann einige persönliche Daten ein und werden von uns darüber hinaus gebeten, einige Gesundheitsfragen zu beantworten.

Eben diese Antworten auf die Gesundheitsfragen sind es, die der Kundenservice anschließend an einen lizenzierten Arzt weiterleitet und auf dessen Basis dieser dann auch das gewünschte Rezept ausstellen kann. Sollten jedoch Gegenanzeigen vorhanden sein oder der Arzt der Meinung sein, dass er Ihnen Levitra aufgrund anderer Faktoren nicht verschreiben darf, wird der Kundendienst Sie darüber natürlich informieren.

In aller Regel spricht jedoch nichts dagegen, dass der Arzt Ihnen ein Rezept ausstellen wird. Auch nach der Ausstellung des Rezeptes müssen Sie sich um nichts weiter kümmern, denn eine lizenzierte und staatlich zugelassene Versandapotheke wird sehr schnell damit beginnen, Ihre Bestellung zusammenzustellen und an das Versandunternehmen zu übergeben.

Gibt es Risiken bei der Bestellung von Levitra?

Von der Sicherheit her gibt es zwischen der Anforderung über das Internet und dem Kauf des Medikamentes in der Apotheke vor Ort keinerlei Unterschiede. Das liegt insbesondere daran, dass seriöse Online Kliniken mit staatlich zugelassenen Versandapotheken zusammenarbeiten, sodass auf jeden Fall garantiert ist, dass Sie ein Originalmedikament erhalten.

Sie haben also keine Nachteile dadurch, dass Sie sich das Rezept nicht von Ihrem Hausarzt abholen, sondern es von einem Arzt online ausgestellt wird. Daher hat die Anforderung von Levitra ohne Rezept Ihres Hausarztes für Sie im Prinzip Vorteile, denn Sie können Zeit einsparen und erhalten das Medikament zudem auch noch bequem nach Hause geliefert.

→ Online Klinik besuchen