Levitra Schmelztablette

Die Levitra Schmelztablette ist ein der wirksames Potenzmittel, welches von der deutschen Bayer AG produziert wird. Die Schmelztablette ist dabei eine besondere Variante, da sie auf der Zunge zergeht und so direkt über die Schleimhäute aufgenommen wird. Dadurch kann die Schmelztablette ihre Wirkung sehr schnell entfalten. In der Regel tritt die Wirkung bereits nach 15  Minuten ein.

Wirkt ab: 15 Minuten
Wirkt bis: 5 Stunden
Wirkstoff: Vardenafil (Auch als Filmtabletten erhältlich)

→ Schmelztablette anfordern

Wenn Sie die Levitra Schmelztablette über das Interner erhalten möchten können Sie bei der Online Klinik eine Behandlung mit dem Potenzmittel anfordern. Ihnen kann anschließend per Ferndiagnose ein Rezept ausgestellt werden. Noch am selben Abend wird bei einer erfolgreichen Rezeptausstellung der Expressversand eingeleitet. Der gesamte Service ist im Preis bereits enthalten.

  • Wirkt bereits nach etwa 15 Minuten
  • Kann ohne Wasser eingenommen werden
  • Sehr Nebenwirkungsarm bei angenehmer Wirkung

Levitra Schmelztablette anfordern

online konsultation

Merkmale:Im Preis enthalten:
Hersteller: BayerOnline Rezeptausstellung ✓
Wirkstoff: VardenafilExpressversand (24 Stunden) ✓
Dosierung: 10mgKundenservice und Beratung ✓
Vorrätig? Ja (sofort)→ Online Klinik besuchen

Preisunterschied zu den Filmtabletten

Wer sich für die Levitra Schmelztabletten entscheidet, der kann auch durchaus am Preis sparen.

  • 10mg x 4 Filmtabletten Levitra kosten etwa 100 EUR
  • 10mg x 4 Schmelztabletten kosten etwa 85 EUR

Filmtabletten können dafür allerdings auch geteilt werden und sind neben der 10mg Dosierung auch noch in 20mg erhältlich. 

  • 20mg x 4 Filmtabletten Levitra kosten etwa 110 EUR
  • 10mg x 8 Schmelztabletten Levitra kosten etwa 140 EUR

Hier kann der Patient also durchaus noch 30 EUR sparen falls er sich für die Filmtabletten Variante entscheidet und diese Tabletten dann teilt.

Die Tabletten haben allerdings keine Einprägung die zum Teilen gedacht ist und die geringe Größe der Tabletten sind auch nicht unbedingt vom Vorteil. Es wird somit ein Tablettenteiler aus der Apotheke empfohlen wenn man ordnungsgemäß Levitra Tabletten teilen möchte.

Die Wirkung der Schmelztablette

levitra schmelztabletteVom Grundprinzip her ist die Wirkung der Levitra Schmelztabletten mit den Tabletten vergleichbar, die Sie alternativ zum Schlucken erhalten können. Bei den Levitra Schmelztabletten ist es ebenfalls der Wirkstoff Vardenafil, der für die erwünschte Wirkung verantwortlich ist und in dieser Form bereits viele Jahre verwendet wird.

Die Wirkung sieht so aus, dass Vardenafil für die Blockade eines bestimmten Enzyms sorgt.

Das blockierte Enzym hat normalerweise die Funktion, im Körper einen bestimmten Botenstoff abzubauen. Dieser Abbau ist bezüglich einer möglichst guten Erektion jedoch nicht hilfreich, denn der Botenstoff trägt einen großen Teil zu einer möglichst über einen langen Zeitraum hinweg anhaltenden Erektion bei.

Da die Levitra Schmelztabletten jedoch das entsprechende Enzym am Abbau des Botenstoffes hindern, kann dadurch eine für den Geschlechtsverkehr ausreichende Erektion erzielt werden.

Da für eine Erektion eine sexuelle Stimulation nötig ist, kann auch keine unerwünschte Dauererektion erfolgen wie man Sie oft als Witze und erfundene Erzählungen über Viagra hört. Eine Erektion ohne sexueller Erregung kann so nicht stattfinden.

Nebenwirkungen bei der Schmelztablette

Da Levitra Schmelztabletten ein sehr der wirksames Potenzmittel sind, können manchmal während der Einnahme auch Nebenwirkungen auftreten. Allerdings gehört Levitra zu den Medikamenten, bei denen nur verhältnismäßig leichte Nebenwirkungen auftreten, die darüber hinaus nicht häufig vorhanden sind.

Über 90 Prozent der Patienten, die bereits Levitra Schmelztabletten genutzt haben, berichten darüber, dass Nebenwirkungen relativ schnell wieder verschwunden sind, falls überhaupt welche aufgetreten waren.

Zu den Nebenwirkungen, die sich grundsätzlich nicht komplett vermeiden lassen, gehören in erster Linie Kopfschmerzen, eine verstopfte Nase sowie Gesichtsrötungen. Relativ selten sind weitere mögliche Nebenwirkungen, nämlich Magenschmerzen, Schwindel oder eine triefende Nase.

Da Levitra so oder so schon geringe Nebenwirkungen zeigt, ist dies bei den Schmelztabletten ebenfalls der Fall.

Nebenwirkungen nach Erfahrungsberichten:

  • 35% Keine Nebenwirkungen
  • 23% Kopfschmerzen
  • 20% Verstopfte Nase
  • 17% Gesichtsrötung
  • 9% Hitzewallungen
  • 4% Sodbrennen
  • 3% Mundtrockendheit

Weniger als 3% gaben noch an folgende Nebenwirkungen verspürt zu haben:

Pulssteigerung, Augenrötung, Durchfall, Flush, Gleichgewichtsstörungen, Magendruck, Schwindel, Unruhe.

Wie zu erkennen ist, fallen die Nebenwirkungen bei nur sehr wenigen Patienten an. 

Gegenanzeigen bei der Levitra Schmelztablette

Wer darf die Levitra Schmelztablette kaufen und wer nicht? Der Großteil aller Männer mit Potenzproblemen kann die Levitra Schmelztabletten bedenkenlos einnehmen. Es gibt auf der anderen Seite allerdings auch verschiedene Gegenanzeigen, über die Sie sich vor der ersten Einnahme informieren sollten.

So ist die Nutzung zum Beispiel unter der Voraussetzung nicht empfehlenswert, dass Sie schon andere Arzneimittel einnehmen, die unter anderem aus Nitrat bestehen. Darüber hinaus sollten Sie Levitra Schmelztabletten nicht einnehmen, ohne zuvor mit Ihrem Arzt Rücksprache gehalten zu haben, falls Sie unter schwereren Erkrankungen an den Organen Herz, Leber oder Nieren leiden.

Eine vorherige Rücksprache mit dem Arzt ist ebenfalls zu empfehlen, falls Sie eine schwere Augenerkrankung haben.

Wechselwirkungen bei der Schmelztablette

Patienten die eine Levitra Schmeltztablette kaufen möchten sollten sich vorher über die Wechselwirkungen informieren. Auch bei den Schmelztabletten sind mögliche Wechselwirkungen mit einigen anderen Medikamenten zu beachten.

Alle Medikamente, die eine Wechselwirkung mit der Levitra Schmelztablette verursachen können, sind in der Packungsbeilage genannt. Zu nennen sind unter anderem verschiedene Medikamente, die zur Behandlung von Pilzen oder Virusinfektionen verschrieben werden. Dazu zählen Arzneimittel, wie zum Beispiel Itraconazol und Erythromycin, oder auch Mittel, die die Wirkstoffe Cimetidin oder Ritonavir enthalten bzw. grundsätzlich den Leberstoffwechsel beeinflussen.

Werden diese Medikamente zusammen mit Levitra Schmelztabletten eingenommen, so kann die Wirkung von Levitra verstärkt werden, was wiederum zu häufigeren Nebenwirkungen führen kann.

Verschiedene HIV-1-Proteasehemmer, beispielsweise Ritonavir, dürfen nicht zusammen mit Levitra eingenommen werden. Zu einer wechselseitigen Wirkungsverstärkung kann es ebenfalls bei Medikamenten kommen, die auf einer Nitro-Basis wirken und zu einer Erweiterung der Gefäße führen. Diese Arzneimittel sollten ebenfalls nicht mit den Levitra Schmelztabletten kombiniert werden, da dies zu einem deutlichen Abfall des Blutdrucks, Störungen im Bereich der Blutgerinnung oder auch einer erhöhten Herzfrequenz führen kann.

Sind die Levitra Schmelztabletten rezeptfrei?

Nein, auch die Schmelztabletten sind wie die Levitra Filmtabletten verschreibungspflichtig.

Sie müssen allerdings nicht zwingend ein Rezept einreichen um die Behandlung mit Levitra über das Internet anzufordern. Sie können auch einen Arzt über das Internet konsultieren um somit um eine Behandlung zu bitten.

Eine moderne Online Klinik vermittelt den Kontakt zwischen Patient, Arzt und Apotheke und kann Ihnen somit helfen die Levitra Schmelztablette über das Internet zu erhalten.

Die Kosten für die Rezeptausstellung wie auch dem Expressversand sind bereits im angezeigten Preis enthalten.

→ Online Klinik besuchen