Cialis Generika (Tadalafil)

Seit kurzer Zeit gibt es auch ein Tadalafil Generika von Cialis. Somit können jetzt auch andere Hersteller wie z.B. Stada, Hexal oder Aristo ein Generikum mit den gleichen Wirsktoff wie im Original Cialis herstellen. Ein Cialis Generikum ist deutlich günstiger als das Original und bietet dennoch die gleiche Wirkung.

→ Tadalafil anfordern

Wenn Sie ein Cialis Generika über das Internet erhalten möchten, können Sie bei der Online Klinik eine Ferndiagnose anfordern. Ihnen kann von lizenzierten Ärzten ein Rezept für die Behandlung mit einem Cialis Generika ausgestellt werden.

Wirkt ab: 30 Minuten
Wirkt bis: 36 Stunden
Wirkstoff: Tadalafil (auch als Original erhältlich)

Der Expressversand welcher noch am selben Tag erfolgt, ist genauso wie auch die gesamte Rezeptausstellung bereit sind Preis enthalten. Es fallen also keine zusätzliche Kosten an.

  • Generika von unterschiedlichen Herstellern
  • Gleicher Wirkstoff wie im Original Cialis (Tadalafil)
  • Wirkt ab 30 Minuten bis zu 36 Stunden lang
  • Auch als 5mg (tägliche Einnahme) erhältlich.

Cialis Generika anfordern:

online konsultation

Merkmale:Im Preis enthalten:
Hersteller: VerschiedeneOnline Rezeptausstellung ✓
Wirkstoff: TadalafilExpressversand (24 Stunden) ✓
Dosierung: 5mg, 10mg, 20mgKundenservice und Beratung ✓
Vorrätig? Ja (sofort)→ Online Klinik besuchen

Was ist ein Cialis Generika?

tadalafil cialis generikaTadalafil ist ein Wirkstoff zur Behandlung von Impotenz – Tadalafil ist in Cialis, einem Potenzmittel, enthalten. Bei Cialis handelt es sich um ein Medikament, das – so wie auch Viagra – gegen Erektionsstörungen helfen soll. Dabei unterstützt der Wirkstoff die Erektion des Mannes. Da Tadalafil für rund 36 Stunden wirkt, muss der Geschlechtsverkehr „nicht geplant“ werden. Dies ist der größte Vorteil gegenüber anderen Potenzmittel.

Der Wirkstoff Tadalafil kann mit dem Wirkstoff Sildenafil von Viagra verglichen werden, allerdings glänzt Tadalafil mit der deutlich längeren Wirkungszeit.

Beide Wirkstoffe gehören zur Gruppe der PDE-5-Hemmer. Tadalafil sorgt für die Entspannung der Blutgefäße, sodass das Blut in den Schwellkörper fließen kann. Die Wirkung setzt, verglichen zu Sildenafil, schneller ein und sorgt für eine verbesserte Durchblutung des männlichen Geschlechtsteils. Die Wirkung hält für rund 36 Stunden an; in dieser Zeit wird die Erektion unterstützt. Die lange Wirkungsdauer ist mitunter auch der Grund, warum Cialis auch als „Wochenendpille“ bezeichnet wird.

Ein Cialis Generika wirkt aber nur, wenn verschiedene Faktoren berücksichtigt werden – so ist eine sexuelle Erregung des Mannes erforderlich. Das verhindert somit natürlich auch spontane und nicht gewünschte Erektionen.

In welchen Dosierungen gibt es die Generika?

tadalafil generika 5mgDie Cialis Generika gibt es sowohl in der 20mg (Wochenendpille, 36 Stunden Wirkungszeit) wie auch der 5mg (tägliche Einnahme, 24 Stunden Wirkungszeit).

Das Preisersparnis ist bei der 5mg Dosierung am deutlichsten. Wenn Sie bisher also immer das „Original Cialis einmal täglich“ eingenommen haben,  können Sie beim Wechsel auf ein Generikum bis zu 100% am Preis sparen.

 

Wie wirkt Tadalafil?

Für eine Erektion sind zwei Hauptvorgänge notwendig – einerseits müssen die betreffenden Muskeln erschlaffen, andererseits ist es wichtig, dass sich die umliegenden Arterien weiten. Nur so ist es möglich, dass auch genügend Blut in den Schwellkörper gelangt, sodass eine Erektion entsteht. Damit die Muskulatur überhaupt erschlaffen kann, sind verschiedene Botenstoffe notwendig – so etwa cGMP. Der Botenstoff wird bei einer sexuellen Erregung aktiviert und führt dazu, dass die betroffenen Muskeln erschlaffen und das Blut in den Schwellkörper gelangt.

Das Enzym Phosphodiesterase 5 sorgt dafür, dass der Botenstoff abgebaut wird – die Erektion lässt nach. Tadalafil blockiert das Enzym PDE-5. Somit kommt es zu einem geringen Abbau des Botenstoffs cGMP, sodass die Erektion einerseits länger anhält, andererseits auch stärker wird. Zu beachten ist, dass der Vorgang aber nur stattfindet, sofern der Mann sexuell erregt wird. Eine ungewollte Erektion ist somit nicht möglich.

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Wer sich für Cialis Generika entscheidet, sollte natürlich ein paar Faktoren berücksichtigen. So darf der Patient nicht vergessen, dass der Wirkstoff Tadalafil mitunter für Nebenwirkungen sorgen kann.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind leichte Kopfschmerzen. In seltenen Fällen kann es zu einer verstopfte Nase kommen; mitunter sind auch Muskelschmerzen möglich. Danach geben Patienten an keinerlei Nebenwirkungen mehr verspürt zu haben.

Zu den weiteren möglichen aber eher seltenen Nebenwirkungen gehören Schwindel, Hautrötungen oder auch ein überreizter Magen und Augenentzündungen. Es muss jedoch erwähnt werden, dass die Nebenwirkungen nur sehr selten auftreten – Tadalafil Generika sind durchaus gut verträgliche Arzneimittel.

Eine Liste der Nebenwirkungen und einige echte Erfahrungsberichte erhalten Sie auf dem Sanego Portal:
https://www.sanego.de/Medikamente/CIALIS/

Dort ist zu erkennen das die Wirkung und Verträglichkeit eigentlich sehr gut bewertet werden. Lediglich das Preis Leistungs Verhältnis wird oft noch kritisiert. Diese Bewertungen befassen sich allerdings noch mit dem Original Cialis von Lilly Icos. Die Cialis Generika sind teilweise bis zu 100% günstiger als das Original, somit dürfte die Kritik am Preis mittlerweile auch deutlich besser ausfallen.

Gegenanzeigen bei Tadalafil

Treffen folgende Punkte auf den Patienten zu, sollte er sich gegen die Einnahme von Tadalafil Generika entscheiden:

  • Der Patient ist noch keine 18 Jahre alt
  • Der Patient nimmt bereits andere Potenzmittel ein
  • Der Patient leidet an Hypotonie (niedriger Blutdruck)
  • Der Patient neigt zu dauerhaften Erektionen oder hat einen deformierten Penis
  • Beim Patienten bestehen schwere Herz-, Leber- oder Nierenerkrankungen

Mögliche Wechselwirkung

Bevor Sie ein Cialis Generika kaufen, sollten Sie sich im Vorfeld Informationen über mögliche Wechselwirkungen einholen. Wechselwirkungen können dann auftreten, wenn bereits Medikamente genommen wurden, die Nitrate oder NO-Donatoren enthalten. Die gleichzeitige Einnahme führt zu einem Abfall des Blutdrucks; mitunter besteht die Gefahr eines Kreislaufkollaps. Des Weiteren gibt es auch diverse Arzneimittel gegen Infektionen, die – in Verbindung mit Tadalafil – für eine Intensivierung der Nebenwirkungen sorgen.

Wird Tadalafil mit Grapefruitsaft eingenommen, können unerwünschte Effekte auftreten. Will der Patient ein Cialis Generika einnehmen, sollte er also im Vorfeld darauf achten, dass er keine anderen Präparate eingenommen hat, die einerseits für Wechselwirkungen sorgen oder andererseits die Nebenwirkungen verstärken.

Hinweise bevor Sie Cialis Generika anfordern

Cialis Generika beinhalten den gleichen Wirkstoff (Tadalafil) wie das Original Cialis. Möchte der Patient seine Erektionsstörungen mittels Tadalafil behandeln, so kann er sich für das Originalprodukt (Hersteller: „Lilly Pharma“) oder auch ein Generika entscheiden. Natürlich sind Generika günstiger als Originalprodukte. Schlussendlich müssen die Pharma-Konzerne Milliardenbeträge investieren, sodass es keine Überraschung ist, dass die Originalmedikamente teurer sind, damit das Geld auch wieder erwirtschaftet wird.

Sie können sich seit 2018 allerdings auch für ein Cialis Generika entscheiden, welche ein Ersparnis um bis zu 100% bieten können.

Wieso gibt es erst jetzt Cialis Generika?

Damit es keine anderen Unternehmen gibt, die auf Grundlage der Erkenntnisse ein ähnliches Produkt – also ein Generikum – herstellen, lassen sich die Firmen ihre Wirkstoffe und Medikamente patentieren. Die Patente gelten – in der Regel – für 15 Jahre. In dieser Zeit ist nur der Hersteller berechtigt, dass er den Wirkstoff verwendet. Theoretisch können andere Firmen eine Lizenz erwerben, jedoch sind die Lizenzgebühren derart teuer, dass es kaum Unternehmen gibt, die diesen Weg bestreiten wollen. Der Erwerb einer Lizenz ist – zumindest in der Regel – nicht wirtschaftlich. In der Praxis warten die Firmen ab – nach 15 Jahren läuft das Patent ab, sodass der verwendete Wirkstoff wieder „frei“ wird. Somit können Generika produziert werden.

Bei Generika handelt es sich um sogenannte Nachahmerpräparate, die denselben Wirkstoff wie das originale Produkt haben. Die biologische Verfügbarkeit muss zwischen 75 und 125 Prozent liegen, sodass nicht nur dieselben Wirkstoffe enthalten sind, sondern auch dieselbe Wirkung erzielt werden kann. Bei einem Generikum handelt es sich um keine billige Fälschung oder um ein gesundheitsgefährdendes Produkt – ein Generikum ist, verglichen mit dem Originalprodukt, gleichwertig.

Seit Anfang 2018 gibt es zahlreiche Cialis Generika auf dem Markt und Patienten müssen nicht länger nur das Original Cialis kaufen. Auch in Apotheken werden Patienten die ein Rezept für Tadalafil haben, jetzt nicht mehr nur das Original empfohlen sondern auch preisgünstige Generika. Das kennen Sie sicher auch von Kopfschmerztabletten oder ähnlichen Medikamenten die Sie in der Apotheke kaufen können.

Sie können also sowohl die lokale Apotheke wie auch eine Online Apotheke wählen. Seien Sie sich nur sicher das der Anbieter ein gültiges Impressum hat und Ihnen kein Cialis Generika rezeptfrei aushändigt. Bei Online Kliniken wie hier verlinkt, wird Ihnen extra ein Rezept per Ferndiagnose von lizenzierten Ärzten ausgestellt.

Sind Cialis Generika rezeptfrei?

Nein, auch ein Generika von Cialis ist und bleibt wie das Original verschreibungspflichtig. Denn schließlich ist der Wirkstoff Tadalafil verschreibungspflichtig und dieser ist in beiden Versionen enthalten.

Sie müssen allerdings nicht zwingend ein Rezept vom Hausarzt einreichen um über das Internet ein Cialis Generika erhalten zu können. Eine seriöse Online Klinik kann Ihnen auch ein Rezept per Ferndiagnose für die Behandlung mit Tadalafil ausstellen. Die Kosten für die Rezeptausstellung wie auch dem Expressversand sind bei solchen Kliniken meistens schon im Preis enthalten.

Somit erspart sich der Patient den unangenehmen Weg zum Hausarzt. Wichtig ist, dass sich die Patienten, bevor sie sich für Cialis Generika entscheiden, auch ausführlich über den Wirkstoff informieren. Immer wieder gibt es auch Anbieter, die mit extrem günstigen Preisen punkten wollen oder gar kein Rezept verlangen.

Wichtig ist, dass der Patient jedoch Cialis Generika über Anbieter erwirbt, die „realistische Preise“ haben – schlussendlich gibt es zahlreiche Fälschungen, die mitunter auch eine Gefahr für die Gesundheit und das Leben sein können. Im „besten Fall“ wirken die Fälschungen nicht.

Fälschungen anstatt echte Generika

Anbieter die besonders günstig Cialis Generika anbieten und dabei kein Rezept verlangen, vertreiben zu 90% nur billige Fälschungen aus 3. Welt Ländern. Bei solchen Fälschungen ist höchste Vorsicht geboten, Sie begeben sich dabei nicht nur auf rechtlichen dünnen Eis, sondern gehen auch gesundheitliche Risiken ein. Eine Fälschung wird oft mit unbekannten Stoffen gestreckt und hält sich nicht an die hier geltenden Qualitätsstandards.

Viele gefälschte Cialis Generika Pillen werden so oder so vom Zoll abgefangen. Sie als Kunde erhalten dann Post vom Zoll und müssen sich zu der Bestellung äußern. Unangenehm und Ärgerlich.

Dieser Ärger kann erspart werden wenn Sie gar nicht erst auf solche Anbieter – oder besser gesagt Abzocker – hereinfallen. Seriöse Online Kliniken sind zwar teurer da Ihnen ja auch extra ein Rezept von Ärzten ausgestellt wird und das alles seinen Preis hat, aber dafür sind Sie rechtlich wie auch gesundheitlich auf der sicheren Seite.

→ Online Klinik besuchen

Weiterführende Links & Quellen: