Notfallverhütung

Neben der regulären Verhütung gibt es darüber hinaus noch die sogenannte Notfallverhütung, die immer dann notwendig wird, wenn die normale Verhütung versagt hat oder Sie zum Beispiel vergessen haben, eine Pille einzunehmen oder ein Kondom zu benutzen.

In den meisten Fällen wird eine solche Notfallverhütung in Form der sogenannten Notfallpille vorgenommen, die oftmals auch als Pille danach bezeichnet wird.

Je nach gewähltem Medikament ist es möglich, die Schwangerschaft mit der Pille danach bis zu fünf Tage nach dem ungeschützten Verkehr zu verhindern.

Verfügbare Notfallpillen:

Wie wirkt die Notfallpille?

notfallpilleDie Notfallpille wirkt auf eine ganz ähnliche Weise, wie Sie es von Ihrer normalen Antibabypille vielleicht schon gewohnt sind. Die meisten Medikamente dieser Art weisen das künstlich produzierte Hormon Levonorgestrel als Wirkstoff auf.

Levonorgestrel sorgt dafür, dass die Eizelle sich nicht in der Gebärmutter einnisten kann.

Darüber hinaus führt der Wirkstoff dazu, dass rund um den Hals der Gebärmutter eine Verdickung des dort stets vorhandenen Schleims erfolgt.

Zu den bekanntesten Notfallpillen, die Sie selbstverständlich auch Bei dem verlinkten Anbieter kaufen können, gehört unter anderem ellaOne.

Falls Sie ganz sicher sein möchten, im „Notfall“ sofort verhüten zu können, sollten Sie stets eine dieser „Pillen danach“ auf Vorrat haben.