Livial

Um eine Hormonersatztherapie durchzuführen, stehen heute verschiedene der wirksame Medikamente zur Verfügung, wie zum Beispiel Livial. Das Medikament hilft dabei, typische Symptome der Wechseljahre zu reduzieren, wie zum Beispiel Hitzewallungen oder Stimmungsschwankungen. Sie können mit Livial also aktiv dazu beitragen, dass Sie sich wieder wohler in Ihrer Haut fühlen können.

  •  Enthält den Wirkstoff Tibolon
  •  Lindert Wechseljahresbeschwerden in der Menopause
  •  Kann zur Prävention von Osteoporose eingesetzt werden

Livial anfordern

Aktuell leider nicht verfügbar
MerkmaleIm Preis
Hersteller: OreganonOnline Rezeptausstellung
Wirkstoff: TibolonExpressversand (24 Stunden)
Dosierung: 2.5mgKundenservice und Beratung
Vorrätig? NeinLink: Online Klinik besuchen

Anwendung von Livial

Ein Vorteil des Medikamentes Livial ist unter anderem auch die unkomplizierte Einnahme. Im Normalfall müssen Sie nämlich nur einmal am Tag eine der Tabletten einnehmen.

Empfehlenswert ist es, die Tabletten täglich ungefähr zur selben Zeit einzunehmen. Wichtig zu beachten ist, dass Sie mit der ersten Einnahme erst dann beginnen können, nachdem Ihre letzte Regelblutung mindestens schon ein Jahr her ist. Ansonsten könnte es nämlich passieren, dass Sie eine unregelmäßige Periode bekommen.

Sie können sich natürlich auch noch einmal ausführlich in der Packungsbeilage informieren, was Sie im Bezug auf die Einnahme des Medikamentes genau beachten müssen.

Wirkung von Livial

Livial soll bewirken, dass die Beschwerden in den Wechseljahren deutlich milder als ohne Medikament verlaufen. Die Basis der Wirkung ist der Inhaltsstoff Tibolon. Dieser Stoff sorgt dafür, dass der Östrogenspiegel sich wieder auf einem normalen Level einpendelt.

In der Folge schafft es das Medikament dann im Zuge der Hormonersatztherapie, die zuweilen sehr störenden Beschwerden zu lindern, die in den Wechseljahren häufiger auftreten können. Dazu gehören unter anderem Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, nächtliches Schwitzen und Trockenheit im Bereich der Vagina.

Gegenanzeigen von Livial

Vom Grundsatz her ist das Medikament Livial für Frauen bestimmt, die aufgrund der Wechseljahre mit verschiedenen Beschwerden zu kämpfen haben.

Allerdings gibt es einige Frauen, die Livial wegen vorhandener Gegenanzeigen nicht einnehmen sollten. Das trifft unter anderem auf Frauen zu, die eine bereits bekannte Allergie gegen Tibolon oder gegen einen anderen Stoff haben, der in Livial enthalten ist.

Darüber hinaus dürfen auch solche Frauen das Medikament nicht einnehmen, die einen Tumor im Bereich der Brust oder der Gebärmutter haben. Auch vorhandene Blutgerinnsel, Leberprobleme, ein vergangener Schlaganfall oder Herzinfarkt sind Gesundheitsprobleme, die eine Einnahme des Arzneimittels nicht empfehlenswert machen.

Nebenwirkungen von Livial

Besonders viele Frauen haben sich deshalb bisher für das Medikament Livial entschieden, weil es sehr gut vertragen wird. Das bedeutet jedoch nicht, dass es nicht auch Frauen geben würde, bei denen Nebenwirkungen auftreten.

Zu den vergleichsweise selten auftretenden Nebenwirkungen gehören unter anderem Schmierblutungen, Kopfschmerzen, verstärkter Haarwuchs sowie Brustschmerzen.

Zu den noch seltener auftretenden Nebenwirkungen zählen Migräne, Blutgerinnsel, Hautausschlag und Leberfunktionsstörungen. Ebenfalls sehr selten sind Schwindel, Muskel- und Gelenkschmerzen sowie auftretender Brustkrebs.