Pravastatin

Pravastatin hat die positive Eigenschaft, dass der zu hohe Cholesterinspiegel wieder in sein natürliches Gleichgewicht gebracht werden kann, die Cholesterinwerte also auf ein „gesundes“ Maß reduziert werden können. Das Arzneimittel hemmt nämlich die Produktion des LDL-Cholesterins, welches als das schädliche (schlechte) Cholesterin gilt.

→ Altenativen anfordern

Wenn Sie Pravastatin über das Internet bekommen möchten, können Sie bei der Online Klinik eine Behandlung für eine Alterantive inklusive Rezeptausstellung und Expressversand anfordern.

  • Verbesserung der Blutzirkulation
  • Stoppt die Verfettung der Arterien und Gefäße
  • In vielen verschiedenen Dosierungen erhältlich
Aktuell ist Pravastatin leider nicht über die Online Klinik verfügbar.

Alternativen gegen zu hohen Cholesterinspiegel:

online konsultation

MerkmaleIm Preis
Hersteller: TEVAOnline Rezeptausstellung
Wirkstoff: PravastatinExpressversand (24 Stunden)
Dosierung: 10,20, 40mgKundenservice und Beratung
Vorrätig? Nein➔ Online Klinik besuchen

Anwendung von Pravastatin

pravastatinSie sollten möglichst darauf achten, dass Sie das Arzneimittel Pravastatin an jedem Tag etwa zur gleichen Uhrzeit einnehmen. Zum einen ist Ihnen das eine Hilfe dabei, die Einnahme nicht zu vergessen.

Zum anderen lässt die Wirkung einer Tablette natürlich nach einiger Zeit nach, sodass es nicht besonders günstig wäre, wenn Sie Pravastatin zum Beispiel am Dienstagmorgen um acht Uhr, und dann erst wieder am Mittwochabend um 23 Uhr einnehmen würden.

Was die Einnahme als solche angeht, so nehmen Sie sich idealerweise ein Glas Wasser zur Hand, mit dem Sie die Tablette herunterspülen können. Nicht einnehmen sollten Sie Pravastatin zusammen mit Grapefruit bzw. dem aus der Frucht gepressten Saft und natürlich auch nicht mit Alkohol, was für jedes Medikament gilt.

Wirkung von Pravastatin

Unter anderem ist auch Pravastatin in die Gruppe derjenigen Medikamente einzuordnen, die als Statine bezeichnet werden. Diese Statine führen in ihrer Wirkung dazu, dass die Herstellung des schlechten Cholesterins gehemmt wird. Man unterscheidet übrigens stets das gute und das schlechte Cholesterin. Das schlechte Cholesterin, das LDL, führt nämlich dazu, dass eine Ablagerung in den Arterien stattfindet.

Das gute HDL-Cholesterin ist hingegen nützlich und hilft dabei, den Körper von schlechten Stoffen zu befreien. Pravastatin wirkt sogar auf doppelter Basis, indem es nicht nur die Produktion des LDL-Cholesterins senkt, sondern gleichzeitig auch dafür sorgt, dass der Körper mehr gutes Cholesterin produziert.

Die positive Folge dieser zwei Maßnahmen besteht darin, dass die Arterien weniger verkalken, das Blut wieder freier fließen kann und das Herz deshalb weniger als zuvor arbeiten muss.

Gegenanzeigen von Pravastatin

Unter bestimmten Voraussetzungen sollten Sie Pravastatin weder bestellen noch einnehmen, da es Ihrer Gesundheit in wenigen Fällen auch schaden kann. In der Packungsbeilage finden Sie zum Beispiel unter der Überschrift Gegenanzeigen aufgeführt, dass die Einnahme des Präparates nicht erfolgen sollte, wenn eine Schwangerschaft besteht oder Sie stillen.

Auch bei verschiedenen Erkrankungen ist es oftmals nicht angebracht, das Medikament zu nehmen. Das gilt unter anderem für den Fall, dass Sie eine Nieren- oder Muskelerkrankung haben.

Auch eine Schilddrüsenerkrankung ist ein Anlass, um die Einnahme des Arzneimittels nicht durchzuführen bzw. erst einen Arzt zu konsultieren. Darüber hinaus schauen Sie sich bitte auch alle Inhaltsstoffe von Pravastatin an, die in der Packungsbeilage genannt sind. Denn mitunter gibt es einen Stoff, auf den Sie bekanntermaßen allergisch reagieren.

Nebenwirkungen von Pravastatin

Die überwiegende Zahl der Männer und Frauen, die Pravastatin bereits eingenommen haben und ihre Meinung zum Medikament geäußert haben, haben das Arzneimittel sehr gut vertragen und keine Nebenwirkungen bemerkt.

Das bedeutet allerdings nicht, dass bei Ihnen auch keine Nebenwirkungen auftreten können. Jedoch können Sie davon ausgehen, dass das Auftreten der Nebenwirkungen eher unwahrscheinlich ist, zumal die Nebenwirkungen dann ohnehin nur recht leicht ausfallen.

Möglich ist zum Beispiel das Auftreten von Übelkeit, Kopfschmerzen oder Schlaflosigkeit. In wenigen Fällen kann es nach der Einnahme auch passieren, dass es zu einer Blasenstörung kommt.

Online Klinik besuchen