Vaniqa Creme

Seit einiger Zeit gibt es mit der Vaniqa Creme ein der wirksames Arzneimittel, welches die AusWirkungen von Hirsutismus und deren Symptome bekämpfen kann. In dem Zusammenhang kann sich die Creme dadurch auszeichnen, dass sie unerwünschten Haarwuchs zuverlässig bekämpfen kann und nur zweimal am Tag angewendet werden muss.

Dabei ist eine langanhaltende Verbesserung des Hautbildes zu erwarten. Sie möchten die Vaniqa Creme kaufen? Über den Kundenservice einer Online Klinik können Sie die Vaniqa inklusive Expressversand anfordern.

  •  Erste Erfolge nach 4 – 6 Wochen
  •  Sehr geringe Nebenwirkungen
  •  Verringert deutlich die Sichtbarkeit der Gesichtshaare

Vaniqa Creme anfordern

online konsultation

MerkmaleIm Preis
Hersteller: AlmirallOnline Rezeptausstellung
Wirkstoff: EflorithineExpressversand (24 Stunden)
Dosierung: 60g 11,5%Kundenservice und Beratung
Vorrätig? Ja (sofort) → Online Klinik besuchen

Online Klinik besuchen

Anwendung der Vaniqa Creme

vaniqaSie möchten Vaniqa kaufen? Hier erst mal Informationen über die Anwendung der Creme: Die Anwendung der Vaniqa Creme ist sehr einfach und beinhaltet, dass die Salbe zweimal am Tag auf diejenigen Hautstellen aufgetragen wird, die vom vermehrten Haarwuchs betroffen sind.

Das Auftragen der Creme erfolgt also oberflächlich und betrifft nur die Stellen, an denen Sie vermehrten Haarwuchs feststellen.

Achten Sie bitte darauf, dass zwischen den Anwendungen eine Zeitspanne von mindestens acht Stunden liegt. Darüber hinaus sollte die Gesamtmenge pro Monat im Normalfall 30 Gramm nicht überschreiten. Die Erfahrungen zeigen, dass nach ungefähr acht Wochen Behandlungsdauer bereits ein sichtbarer Erfolg zu erkennen ist.

Wirkungsweise der Creme

Durch die Creme Vaniqa wird erreicht, dass das Enzym Ornithin-Decarboxylase gehemmt wird. Dieses Enzym ist verantwortlich für das vermehrte Haarwachstum, welches an nicht gewünschten Körperstellen stattfindet. Durch das Hemmen des Enzyms wird demnach erreicht, dass sich das Haarwachstum deutlich vermindert.

Durch diesen Wirkungsmechanismus wird der Hirsutismus erheblich eingedämmt und es kann zu einem dauerhaften Behandlungserfolg kommen. Der im Medikament Vaniqa enthaltene Wirkstoff heißt übrigens Eflornithin.

Gegenanzeigen der Vaniqa

Im Gegensatz zu vielen anderen verschreibungspflichtigen Medikamenten ist es bei der Vaniqa Creme so, dass diese auch während der Schwangerschaft oder in der Stillzeit bedenkenlos eingenommen werden kann.

Darüber hinaus sind bisher keine anderen Erkrankungen bekannt, die einer Nutzung des Medikamentes entgegenstehen würden. Wichtig zu beachten ist nur, dass die Creme ausschließlich zur äußeren Anwendung gedacht ist.

Daher sollte ein Kontakt mit den Schleimhäuten, zum Beispiel im Bereich es Mundes, auf jeden Fall verhindert werden.

Nebenwirkungen der Vaniqa Creme

Vaniqa kaufen? Vorher über die Nebenwirkungen informieren. Vaniqa ist zwar gut verträglich, aber dennoch können mitunter Nebenwirkungen auftreten. Zu den am häufigsten festgestellten Nebenwirkungen gehören Symptome im Bereich der Haut, wie zum Beispiel trockene Haut, Reizungen der Haut, Ausschläge auf der Haut und Akne.

Diese Probleme treten in etwa fünf Prozent aller Fälle als Nebenwirkungen auf. Darüber hinaus kann es ebenfalls zu einem Stechen, Brennen oder Kribbeln auf der Haut kommen. Diese Nebenwirkungen treten allerdings deutlich seltener als zum Beispiel die Akne auf, nämlich in weniger als ein Prozent aller Fälle.

Zu weiteren Nebenwirkungen, die ebenfalls von einigen Patienten beobachtet wurden, zählen unter anderem Schwellungen im Gesichts- oder Mundbereich, eine blasse Haut oder auch Hautwucherungen.

Allerdings treten auch diese Nebenwirkungen sehr selten auf, nämlich in weniger als 0,1 Prozent aller Fälle. Die meisten Patienten die Vaniqa kaufen haben nur wenige Nebenwirkungen.