Hautkrankheiten

Auch gegen Hautkrankheiten können Sie über den verlinkten Anbieter der wirksame Medikamente bestellen. Ein Rezept vom Hausarzt müssen Sie dank einer Ferndiagnose von lizenzierten Ärzten im übrigen nicht einreichen.


Die Gesundheit der Haut ist für die meisten Menschen sehr wichtig, da die Hautgesundheit auch optisch einen Teil der Schönheit einer Person ausmacht. Leider gibt es jedoch eine Reihe von Krankheiten, die im Bereich der Haut auftreten können. Zu nennen sind hier in erster Linie verschiedene Infektionen, Akne oder auch Allergien. Heute können jedoch nahezu alle Hautkrankheiten sehr gut behandelt werden, falls Sie bereits vor dem Ausbreiten der Erkrankung mit der Behandlung beginnen. Ein Grund für mögliche Hauterkrankungen ist die Tatsache, dass die Haut das größte Organ des Menschen ist und jeden Tag vielen unterschiedlichen Einflüssen ausgesetzt ist. Daher sollten zum Beispiel vor allem solche Personen, die eine sensible Haut haben, eine ausreichend ausgestattete Hausapotheke besitzen, um für den Erhalt der Hautgesundheit zu sorgen. Zu den ersten Anzeichen einer Hauterkrankung gehören in erster Linie Rötungen, Brennen bzw. Jucken auf der Haut sowie Schwellungen. Bei dem verlinkten Anbieter können Sie sich an dieser Stelle gerne über verschiedene Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Hauterkrankungen informieren.

Zu den mit Abstand am häufigsten auftretenden Hauterkrankungen gehören vor allen Dingen Pilzinfektionen. Diese Infektionen lassen sich in drei Untergruppen unterteilen. Zunächst einmal gibt es die sogenannte Kleienpilzflechte. Es handelt sich hier um einen Hefepilz, der die oberste Hautschicht befällt und sich am ganzen Körper ausbreiten kann. Die zweite Gruppe von Pilzinfektionen im Bereich der Haut sind Nagelpilze, die in erster Linie im Bereich der Zehennägel auftreten. Darüber hinaus gibt es noch den Fußpilz, der die Hornhaut befällt und sich im Bereich der Zehenzwischenräume ansiedelt.

Neben den Pilzen ist Akne eine ebenfalls recht häufig auftretende Erkrankung der Haut. In der Regel ist eine Talgüberproduktion die Ursache der Akne, die aufgrund einer Veränderung im Bereich des Androgenspiegels erfolgt. Bei Androgenen handelt es sich um männliche Sexualhormone, die in erster Linie im Zuge der Pubertät in vermehrtem Umfang auftreten, und zwar nicht nur bei Jungen, sondern ebenfalls bei Mädchen. Dies ist auch der Grund dafür, dass vor allen Dingen Teenager von Akne betroffen sind. Allerdings ist es durchaus noch im Erwachsenenalter möglich, aufgrund einer Veränderung im Bereich des Hormonspiegels an Akne zu erkranken. In diesem Fall sind es meistens Stoffwechselerkrankungen, die als Auslöser fungieren.

Eine nicht ganz so bekannte Erkrankung der Haut wird als Hirsutismus bezeichnet. Die Ursache für diese Hauterkrankung ist ein erhöhter Testosteronspiegel. Falls eine Behandlung der Symptome angestrebt wird, sollte diese nur dann erfolgen, wenn andere Ursachen ausgeschlossen werden konnten. Dazu gehört zum Beispiel das polyzystische Ovarialsyndrom, bei dem es sich um eine Stoffwechselerkrankung handelt, die bei Frauen auftreten kann. Die Erkrankung kann zum Beispiel Zyklusstörungen, Unfruchtbarkeit und auch Hirsutismus verursachen.

Der Hautpilz als häufige Hauterkrankung

Infektionen durch Hautpilz sind eine sehr häufige Hauterkrankung. Die Erreger der Kleienpilzflechte sind zum Beispiel bei nahezu jedem Menschen im Zuge der natürlichen Hautflora vorhanden. Falls dann eine krankhafte Ausbreitung dieser Pilze erfolgt, können sowohl starkes Schwitzen als auch eine Überfunktion der Schilddrüse die Ursache sein. Wie der Name bereits sagt, befallen Fuß- und Nagelpilze in erster Linie die Füße sowie die Zehennägel. Ein Grund ist sicherlich, dass diese Pilze ein feuchtwarmes Milieu suchen, welches an den Füßen vorhanden ist. Der meistens ungefährliche Fußpilz befällt die Hornhaut und sollte schon alleine deshalb behandelt werden, weil es sonst zu Folgeinfektionen kommen kann.

Mehr Informationen über Hautpilz

Medikamente gegen Hautpilz

Akne als Hauterkrankung tritt oft bei jungen Erwachsenen auf

Da Akne vor allem durch einen erhöhten Androgenspiegel verursacht wird, tritt sie vor allen Dingen während der Pubertät bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf. Aber auch schon reifere Erwachsene können an Akne erkranken, denn nach der Pubertät kann es ebenfalls noch zu Veränderungen im Hormonhaushalt kommen. Dazu können zum Beispiel verschiedene Stoffwechselerkrankungen führen, beispielsweise Diabetes, Gicht und Mukoviszidose. Akne kann aber auch Ursachen haben, die nichts mit einem Hormonungleichgewicht zu tun haben, wie zum Beispiel eine zu starke UV-EinWirkung, die sogenannte Mallorca Akne, oder auch verschiedene kortisonhaltige Medikamente.

Mehr Informationen über Akne

Akne behandeln

Hirsutismus

Beim Hirsutismus leiden die betroffenen Frauen an einer relativ starken Behaarung, die der eines Mannes ähnelt. Die Krankheit ist zwar weder gesundheitsgefährdend noch ansteckend, wird jedoch von vielen Frauen aus optischen Gründen als sehr unangenehm empfunden. Die Ursache für Hirsutismus ist ein erhöhter Testosteronspiegel. Gründe für diese Erhöhung sind vor allem Erkrankungen im Bereich des Stoffwechsels, wie zum Beispiel das polyzystische Ovarialsyndrom, Tumore in den Nebennieren oder Eierstöcken sowie bestimmte Medikamente.

Mehr Informationen über Hirsutismus

Hirsutismus behandeln

Unterkategorien:

Besuchen Sie diesen Anbieter um eine Behandlung anzufordern:

http://www.track.healthtrader.com/track.php?c=cmlkPTE5MTM0JmFpZD0xNzU1OTY0NA