Finasterid Generika mit Rezept

Autor – Qualität – Nachweis
© MediPalast – Inhalt aktualisiert: Oktober 2019

Autor: Thomas Bach – Inhalt auf aktuellen wissenschaftlichen Stand und nach medizinischen Richtlinien überprüft – Quellenangaben hinterlegt

Bei Finasterid handelt es sich um einen Arzneistoff, welcher zur Behandlung von hormonellem und genetischem Haarausfall verwendet wird.

Das aller erste Medikament mit Finasterid wurde von einem amerikanischen Pharmaunternehmen entwickelt. Es enthielt den Handelsnamen Propecia.

Durch unterschiedliche Studien ließen sich die Erfolge der Therapie gut nachweisen.

Es gibt nicht nur das Marken Propecia, sondern auch günstige Finasterid Generika.

Wenn Sie ein Finasterid Generika über das Internet erhalten möchten, können Sie bei der Online Klinik eine Behandlung anfragen.

  •  Sehr einfache und diskrete Einnahme
  •  Nachweisliche Wirkung bei genetisch bedingtem Haarausfall
  •  Täglich wird eine Tablett eingenommen

Finasterid Preise inkl. Rezept Service:

Finasterid Generika Preise anzeigen
Merkmale
Hersteller: Verschiedene
Wirkstoff: Finasterid
Dosierung: 1mg
Vorrätig? Ja

Fakten über Finasterid

  • Markenname: Finasterid
  • Wirkstoff: Finasterid
  • Wirkstoffklasse: 5-alpha-Reduktasehemmer
  • Hersteller: Verschiedene
  • Darreichungsform: Tablette
  • Dosierung: 1mg
  • Rezeptpflicht: Rezeptpflichtig
  • Einnahme: Oral
  • Einnahme-Zeitpunkt: 1x täglich zur gleichen Uhrzeit.
  • Bei Alkoholkonsum: Nicht relevant
  • Für Frauen: Nicht geeignet

finasterid online rezept generika bestellen

Beschreibung von Finasterid

Bei Finasterid handelt es sich um einen Wirkstoff, der speziell gegen erblich bedingten Haarausfall eingesetzt wird.

Die Wirkung zeigt sich jedoch erst nach 3 oder 6 Monaten. +

Zuvor muss die Tablette regelmäßig zu den gleichen Uhrzeiten eingenommen werden.

So wachsen an den kahlen Stellen nach einer bestimmten Zeit wieder Haare nach.

Die Einnahme erfolgt mit einem Glas Wasser. Zu den Nebenwirkungen gehören unter anderem Herzklopfen, erhöhte Leberwerte sowie Verminderung der Libido.

Für Finasterid wird ein Rezept vom Arzt benötigt. Dieser kann genauso gut die Ausgabe verweigern, wenn es Bedenken in medizinischer Sicht geben sollte.

Wissenswertes über Haarausfall

haarausfall finasterid

Der Haarausfall bei Männern wird auch androgenetische Alopezie genannt. Meist verläuft es in einem typischen Muster.

Zunächst verschwinden die Haare an der Stirn gefolgt an den Schläfen. Letztendlich bleiben nur noch wenige Haare an der Unterseite des Kopfes übrig.

Spätestens im Seniorenalter sind etwa 80 Prozent der Männer davon betroffen. Doch auch im jungen Alter treten die Symptome bereits auf. Ursache dafür ist das männliche Hormon Testosteron.

Wirkungsweise von Finasterid

finasterid generika

Der Wirkstoff Finasterid zählt zu den natürlichen Steroiden und gehört zur Gruppe der 5-alpha-Reduktasehemmer.

Die Struktur ähnelt sehr dem eines Testosteron.

Allerdings kann Finasterid die Reduktase blockieren.

Es handelt sich dabei um eine Gruppe aus drei unterschiedlichen Enzymen. Um die Blockade aufrechterhalten zu können, muss das Mittel dauerhaft eingenommen werden.

Nur so kann der Haarausfall auf später verschoben werden.

Sollte die Haarfollikel bei Einnahme des Medikaments noch in Takt sein, so wächst sie auch während der Behandlung weiter.

Nach dem Absetzen des Medikaments setzt sich der Haarausfall fort. Oft wird das Mittel bei jüngeren Männern zur Behandlung ihres Haarausfalls benutzt.

Doch auch Personen zwischen 41 und 60 Jahren konnten damit Erfolge erzielen.

Die Ergebnisse treten allerdings erst innerhalb von 3 bis 6 Monaten auf.

Verglichen zu Beginn der Einnahme sollten Nutzer dickeres Haar und einen Unterschied in deren Konsistenz bemerken.

Nach der Einnahme werden die kahlen Stellen, die mit neuem Haar gefüllt wurden, wieder langsam ausfallen.

  • Studien belegen sogar, dass das Mittel auch für Frauen verwendet werden kann.

Über die Online Klinik können Sie das Finasterid Generika allerdings nur als Mann bestellen.

Einnahme und Dosis von Finasterid

Für eine gute Wirkung werden täglich 1 mg des Mittels eingenommen.

Für eine erleichterte Einnahme empfiehlt sich die Kombination mit einem Glas voll Wasser.

  • Es ist wichtig die Einnahme konstant zu halten.

Jeden Tag sollte die erforderliche Dosierung zur gleichen Tageszeit eingenommen werden. Etwa 2 Stunden nach der Einnahme beginnt das Mittel zu wirken.

Die spürbaren Ergebnisse lassen sich jedoch erst ab 3 Monate erkennen. Sollte sich nach 6 Monaten keine Verbesserung zeigen, so empfiehlt es sich das Medikament abzusetzen.

Die Wirkung von Finasterid kann unterstützt werden, indem auf aggressive Stylingprodukte und co. verzichtet wird.

Dadurch lässt sich die Kopfhaut schonen.

  • Alternativ wird die Verwendung von Shampoos für sensible Kopfhaut empfohlen.

Nebenwirkungen von Finasterid

finasterid generika tabletten

In der Regel ist Finasterid gut verträglich.

Doch wie bei jedem anderen Medikament können Nebenwirkungen entstehen.

Bei den Männern sind folgende Symptome gelegentlich zu beobachten:

  • Samenflüssigkeit wird reduziert
  • Störungen bei der Erektion und Ejakulation
  • Libido wird vermindert

Des Weiteren kann es vereinzelt zu depressiven Verstimmungen kommen.

Dazu gehören auch:

  • Gesichtsschwellungen
  • Herzklopfen
  • Berührungsempfindlichkeit
  • Hodenschmerzen
  • erhöhte Leberwerte
  • Unfruchtbarkeit

Sollten während der Einnahme Änderungen an der Brust festzustellen sein, muss der Arzt umgehen darüber informiert werden.

Eine weitere, jedoch seltene Nebenwirkung, ist das Post-Finasterid-Syndrom. Diese kann unmittelbar nach der Einnahme der Tablette eintreten.

Zu den klassischen Symptomen gehören Muskelschwund, starkes Schwitzen, Kopfschmerzen sowie Verlust der Libido.

Zudem bleiben die oben genannten Symptome auch einige Zeit nach der Behandlung bestehen. Schon beim ersten Verdacht empfiehlt es sich den Arzt zu besuchen.

Laut Erfahrungsberichte sieht die Anzahl der auftretenden Nebenwirkungen von Finasterid wie folgt aus:

  1. Libidoverlust (30%)
  2. Keine Nebenwirkungen (17%)
  3. Erektionsstörungen (11%)
  4. Gewichtszunahme (9%)
  5. Antriebslosigkeit (8%)

Quelle: sanego.de

Wechselwirkungen und Gegenanzeigen

finasterid generika

Finasterid darf nicht von Personen eingenommen werden, die allergisch auf den enthaltenen Wirkstoff reagieren.

Genauso wenig Menschen, die an folgenden Dingen leiden:

  • Lebererkrankung
  • Verwertungsstörungen
  • Lapp-Laktose-Mangel

Der enthaltene Wirkstoff in Finasterid verändert den PSA-Wert und diese ist zuständig für Diagnosen der Prostatakarzinoms.

Deswegen müssen die Betroffenen vor der Einnahme sicher gehen, dass sich mit Finasterid keine Änderungen im Bereich der Prostata ergeben.

Überwacht werden müssen auch Patienten mit einer Harnausscheidung. Selbst schwangere Frauen sollten jeden Kontakt mit der Tablette vermeiden. 

Finasterid mit Rezept Service

online finasterid generika bestellen

Wenn Sie Finasterid bestellen möchten, ist dies über 3 verschiedene Wege möglich.

Einerseits über die örtliche Apotheke (Rezept vom Hausarzt benötigt) und einer Online Apotheke (ebenfalls mit Rezept vom Hausarzt).

  • Alternativ ist ein Finasterid Generika aber auch noch über Online Kliniken erhältlich.

Auf einer Online Klinik nehmen Sie eine Online Sprechstunde in Anspruch bei der Ihnen das benötigte Rezept für die Behandlung von Haarausfall mit Finasterid online ausgestellt werden kann.

Kosten für Rezept, Versand und Medikament sind dabei bereits im Endpreis enthalten.
Finasterid Generika Preise anzeigen
#

Quellen:

Medizinisch überprüft von: Thomas Bach – Zuletzt aktualisiert im Oktober 2019

Weitere Medikamente in dieser Kategorie: