Famvir gegen Genitalherpes

Autor – Qualität – Nachweis
© MediPalast – Inhalt aktualisiert: Sept. 2019

Autor: Thomas Bach – Inhalt auf aktuellen wissenschaftlichen Stand und nach medizinischen Richtlinien überprüft – Quellenangaben hinterlegt

Falls Sie unter einer Infektion leiden, die durch Herpes-Viren verursacht worden ist, steht Ihnen mit Famvir ein der wirksames Arzneimittel zur Verfügung.

Es ist zwar mit diesem Medikament nicht möglich, eine vollständige Heilung zu erzielen, jedoch können die Symptome der Erkrankung ausgeschaltet werden, indem die Vermehrung der Herpes-Viren gestoppt wird.

Aus diesem Grund kommt Famvir bei unterschiedlichen Herpes-Viren zum Einsatz und hat sich in den vergangenen Jahren als effektives Medikament bewähren können.

  • Verhindert Ausbreitung und Übertragung des Virus
  •  Für eine langfristige Therapie geeignet
  •  3 Dosierungen: Famciclovir 125mg, 250mg und 500mg
Aktuell leider nicht verfügbar

Alternative:

Merkmale
Hersteller: Novartis
Wirkstoff: Famciclovir
Dosierung: 250mg, 500mg
Vorrätig? Nein
Alternativen:
➔ Online Klinik besuchen

Anwendung von Famvir

famvirDas Medikament Famvir wird in verschiedenen Dosierungen angeboten, sodass Sie ganz individuell auf Basis der Stärke Ihrer Beschwerden wählen können, welche Dosis Sie gerne bestellen möchten.

Am häufigsten wird Famvir in der Dosierung von 250 Milligramm bestellt, während die Dosierung von 500 Milligramm bereits die stärkere Variante ist.

Die etwas geringere Dosierung empfiehlt sich besonders dann, wenn die Einnahme entweder über einen etwas längeren Zeitraum oder auch zur Vorbeugung erfolgen soll.

Falls Sie sich bezüglich der Dosierung nicht sicher sind, sind lizenzierte Ärzte Ihnen bei der Wahl gerne behilflich. Dies ist auch mittels Online Sprechstunde möglich. Aktuell allerdings nur für alternative Medikamente gegen Genitalherpes.

Wirkung von Famvir

Das Medikament Famvir enthält einen Wirkstoff, dessen Aufgabe in erster Linie darin besteht, die weitere Ausbreitung bestimmter Herpes-Viren zu vermeiden.

Zu den Viren, die mit dem Medikament effektiv behandelt werden können, gehören unter anderem Herpes Zoster sowie das Herpes-Simplex-Virus I.

Wichtig zu wissen ist jedoch, dass das Arzneimittel nicht dazu in der Lage ist, den jeweiligen Herpes-Virus vollständig zu beseitigen, sondern es kann auf Dauer lediglich dazu führen, dass keine Symptome auftreten.

Dies liegt nicht am Medikament selbst, sondern auf Basis des jetzigen medizinischen Wissens ist es prinzipiell nicht möglich, den Körper von einer Herpes-Virus-Erkrankung vollständig zu befreien.

Dies wird unter anderem dadurch deutlich, dass mehr als 60 Prozent der Menschheit den Herpes-Virus bereits seit dem Kindesalter in sich trägt.

Die Wirkung von Famvir führt dazu, dass die Viren sich allerdings nicht weiter ausbreiten können, was durch eine Schädigung der Virenzellen verursacht wird.

Gegenanzeigen von Famvir

Wichtig zu beachten ist, dass es bezüglich der Einnahme von Famvir eine Altersbegrenzung gibt.

Bisher konnte wissenschaftlich nämlich noch nicht eindeutig belegt werden, ob das Medikament auch von Personen bedenkenlos genutzt werden kann, die entweder noch minderjährig sind oder das 50. Lebensjahr bereits überschritten haben.

Aus diesem Grund raten wir diesen Personenkreisen, vorsichtig mit dem Medikament umzugehen bzw. sich mit dem Arzt abzusprechen. Dies gilt insbesondere für Patienten ab dem 50. Lebensjahr, da Minderjährige bei Online Kliniken ohnehin nicht bestellen dürfen.

Ferner sollten Sie Famvir nicht anwenden, falls Sie an einer Abwehrschwäche leiden oder es sich bei Ihnen um eine besonders schwere Infektion mit Herpes-Viren handelt.

Schwere Fälle sind zum Beispiel dann vorhanden, wenn das Gehirn oder die Nerven im Bereich der Beine betroffen sind. Ebenfalls abzuraten von der Einnahme ist unter der Voraussetzung, dass Sie schwanger sind oder stillen.

Nebenwirkungen von Famvir

Zwar ist Famvir im Allgemeinen gut verträglich, jedoch steht dies nicht im Gegensatz dazu, dass mitunter Nebenwirkungen auftreten können.

Daher ist es vorteilhaft, wenn Sie bereits über die möglichen Nebenwirkungen informiert sind, damit Sie sich dann im Fall des Auftretens nicht erschrecken.

Allerdings können wir Sie in gewissem Sinne beruhigen, da die Nebenwirkungen nicht besonders häufig auftreten. Falls doch, so handelt es sich dabei in erster Linie um Übelkeit oder Kopfschmerzen.

Famvir online bestellen?

Aktuell können Sie nur eine Alternative zu Famvir, wie Aciclovir oder Valtrex gegen Genitalherpes bestellen.

Quellen:

Medizinisch überprüft von: Thomas Bach – Zuletzt aktualisiert im September 2019