Wartec

Mit Wartec (auch Warticon genannt) ist es bereits nach wenigen Tagen möglich, vorhandene Genitalwarzen (Feigwarzen) zu heilen. Diese Wirkung erreicht das Arzneimittel dadurch, dass der Wirkstoff in die Zellkerne eindringt und dadurch verhindert, dass sich die Warzenzellen vermehren können.

Dadurch sterben diese nicht gewünschten Zellen auf Dauer ab und werden durch normale und gesunde Zellen ersetzt. Anzuwenden ist Wartec, indem es direkt auf die Warzen aufgetragen wird.

→ Wartec anfordern

Über die Online Klinik können Sie eine Behandlung mit der Wartec Creme anfordern. Inklusive Rezept & Versand.

  • Hindert Warzen daran, sich zu vermehren
  • Wird einfach auf den Warzen aufgetragen
  • Enthält den Wirkstoff Podophyllotoxin

Wartec anfordern

online konsultation

MerkmaleIm Preis
Hersteller: Stiefel LaboratoriesOnline Rezeptausstellung
Wirkstoff: PodophyllotoxinExpressversand (24 Stunden)
Dosierung: 5gKundenservice und Beratung
Vorrätig? Ja (24 Stunden)➔ Online Klinik besuchen

Anwendung von Wartec

wartecDie Anwendung von Wartec ist relativ einfach. Wichtig ist zunächst, dass Sie die Creme bzw. Lösung stets mit gesäuberten und trockenen Händen auftragen. Ferner sollten Sie dafür sorgen, dass die Hautbereiche, auf die Sie das Medikament auftragen möchten, ebenfalls sauber und trocken sind.

Die Anwendung selbst findet auf die Weise statt, dass Sie die Lösung bzw. Creme einfach auf die von den Genitalwarzen betroffenen Hautstellen auftragen.

Diese Anwendung ist zweimal am Tag zu empfehlen und sollte innerhalb einer Woche an drei Tagen in Folge vorgenommen werden.

Wirkung von Wartec

Das Medikament Wartec – sei es als Creme oder auch als Lösung – beinhaltet den Wirkstoff mit der Bezeichnung Podophyllotoxin. Dieser Wirkstoff hat die Eigenschaft, in die Zellen der vorhandenen Warzen einzudringen und den Kern dieser Zellen regelrecht zu vergiften.

Diese Vergiftung führt dazu, dass sich die Zellen der Warzen nicht weiter vermehren können, was relativ schnell zur Folge hat, dass diese Zellen nicht weiter existieren. Somit beinhaltet das Medikament eine toxische Wirkung, die auf den Zellkern abzielt. Letztendlich führt dies dazu, dass die Warzen auf natürliche Art und Weise absterben und anschließend durch ganz normale und gesunde Hautzellen ersetzt werden.

Gegenanzeigen von Wartec

Manche Personen dürfen Wartec nicht anwenden, auch wenn sie unter Genitalwarzen leiden sollten. Dies trifft allerdings nur für relativ wenige Patienten und Patientinnen zu, sodass eine Behandlung in den weitaus meisten Fällen problemlos erfolgen kann. Definitiv nicht anwenden sollten Frauen das Medikament, die schwanger sind oder stillen.

In diesem Fall sollten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt nehmen, der Ihnen sicherlich eine alternative Behandlungsmethode vorschlagen kann. Ebenfalls nicht anwenden sollten Sie Wartec, falls bei Ihnen eine Allergie gegen den Wirkstoff Podophyllotoxin besteht.

Nebenwirkungen von Wartec

Das Risiko von Nebenwirkungen ist beim Medikament Wartec als Lösung oder Creme sehr gering. Sollten in Einzelfällen dennoch Nebenwirkungen auftreten, so kennzeichnen sich diese in den weitaus meisten Fällen als mild und schnell vorübergehend.

Zu den am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen gehören in erster Linie Schmerzen leichterer Art, Entzündungen sowie Irritationen im Bereich der Haut, wo das Medikament Wartec aufgetragen wird.

Falls Sie diese Nebenwirkungen allerdings sehr stören oder Sie gar Anzeichen einer allergischen Reaktion bemerken sollten, kontaktieren Sie bitte relativ schnell Ihren Arzt.

Online Klinik besuchen