Metformin gegen Diabetes

Eines der Medikamente, die am häufigsten zur Behandlung des Diabetes Typ II verschrieben werden, ist Metformin. Das Arzneimittel wirkt, indem es den Insulinspiegel nicht nur schnell, sondern zudem auch noch sehr effektiv reguliert. Metformin gilt als sehr nebenwirkungsarm und kann auf der Online Klinik in 500, und 850mg angefordert werden.

→ Metformin anfordern

Wenn Sie Metformin über das Internet erhalten möchten, können Sie bei der Online Klinik eine Behandlung anfordern. Kosten für Rezept & Versand sind bereits inklusive. 

  • Bekannteste Medikament bei Diabetes Typ II
  • Hilft dabei den Zuckerspiegel unter Kontrolle zu halten
  • Wird seit mehr als 40 Jahren sehr häufig verschrieben

Metformin anfordern:

online konsultation

MerkmaleIm Preis
Hersteller: 1A PharmaOnline Rezeptausstellung
Wirkstoff: MetforminExpressversand (24 Stunden)
Dosierung: 500, 850mgKundenservice und Beratung
Vorrätig? Ja (24 Stunden)➔ Online Klinik besuchen
bestellvorgang

Anwendung von Metformin

metforminWie bei jedem Wirkungsvollen und verschreibungspflichtigen Medikament sollten Sie auch bei Metformin einige Punkte beachten, bevor Sie mit der Einnahme des Arzneimittels beginnen. Lesen Sie sich am besten in aller Ruhe die Packungsbeilage durch, denn dort finden Sie wertvolle Hinweise zur korrekten Einnahme des gegen Diabetes II der wirksamen Arzneimittels. Grundsätzlich ist die Einnahme jedoch sehr einfach, sodass Sie keine komplizierten Anweisungen befürchten müssen.

Die Empfehlung lautet in der Regel, dass Sie zwei bis drei Tabletten am Tag einnehmen. Dabei kommt es natürlich auf die Dosierung und den Zeitpunkt an. Einige Patienten nehmen eine Tablette Metformin unmittelbar bevor Sie eine Mahlzeit essen.

Erhältlich ist das Medikament in den zwei Dosierungen 500 und 850 mg. Somit können Sie die Einnahme an Ihren individuellen Bedarf ausrichten.

Meistens beginnen Patienten mit der niedrigeren Dosierung, um die Dosis dann im Bedarfsfall zu steigern.

Wirkung von Metformin

Die Wirkung von Metformin basiert darauf, den Blutzuckerspiegel (Insulinspiegel) zu regulieren. Dies geschieht, indem die Glucosemenge, die sich im Blut befindet, eingeschränkt bzw. reduziert wird. Darüber hinaus besteht eine weitere Wirkung des Medikamentes darin, den Organismus dabei zu unterstützen, bereits auf kleine Mengen Insulin zu reagieren.

Die gewünschte Reaktion sieht dann so aus, dass die Glucoseproduktion in der Leber unterdrückt wird.

Dadurch kann es Metformin letztendlich schaffen, den Organismus wieder in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen, was dann auch zur Linderung der Symptome führt, die bei Diabetes auftreten.

Nebenwirkungen von Metformin

Auch wenn Metformin zu den gut verträglichen und somit auch Nebenwirkungsarmen Medikamenten zählt, sind Nebenwirkungen natürlich nicht gänzlich auszuschließen. Daher sollten Sie sich auch diesbezüglich in der Packungsbeilage informieren.

In manchen Fällen, besonders zu beginn, kann es unter anderem zu Durchfall, Blähungen oder auch zu etwas Übelkeit kommen.

Patienten bewerten Metformin mit folgenden Nebenwirkungen:

metformin nebenwirkungen

Wie zu erkennen ist haben die meisten Patienten, vor allem anfänglich, Durchfall oder auch Übelkeit zu bemängeln. Aus den Erfahrungsberichten ist heraus zu lesen das diese Nebenwirkungen sich nach einigen Wochen wieder legen. Der Wirkstoff ist für den Körper und muss sich erst noch daran gewöhnen.

Metformin und Doping?

Metformin wird häufig als Doping Medikament missbraucht. Durch den regulierten Insulinspiegel hilft es Menschen die Gewicht verlieren möchten, schließlich wird ohne großen Insulinausstoß auch weniger von der Nahrung als Fett im Körper abgespeichert. Die Nahrung wird sogar eher für die Muskulatur anstatt für die Fetteinlagerung genutzt. Im Reitsport ist Metformin seit 2014 verboten.

Ärzte verschreiben Metformin allerdings natürlich nur gegen Diabetes Typ 2 und nicht für missbrauchszwecke im Leistungssport. 

Gegenanzeigen von Metformin

Nicht geeignet ist Metformin übrigens für Patienten, die unter einer Laktose-Intoleranz leiden, da Milchzucker ein Bestandteil des Medikamentes ist.

Bevor Sie Metformin zum ersten Mal einnehmen bzw. über eine Online Klinik anfordern, sollten Sie sich in der Packungsbeilage darüber informieren, welche Patientengruppen das Arzneimittel aufgrund vorhandener Gegenanzeigen nicht anwenden sollten.

Aber auch ein Arzt wird es bemerken, wenn Ihre Antworten im Fragebogen darauf hindeuten, dass das Medikament für Sie nicht geeignet ist. Dies trifft definitiv unter der Voraussetzung zu, dass Sie schwanger sind oder stillen.

Auch wenn Sie unter einer Erkrankung im Bereich des Herzens oder der Leber leiden, ist zumindest ein vorheriger Arztbesuch notwendig. Denn nur Ihr Arzt kann Ihnen in solchen Fällen sagen, ob Sie Metformin dennoch bedenkenlos einnehmen dürfen.

Online Klinik besuchen