Was ist Cialis?

Cialis (Tadalafil) ist ein verschreibungspflichtiger PDE-5-Hemmer. Kurz gesagt ist Cialis neben Viagra das bekannteste Potenzmittel. Der Wirkstoff versorgt den Schwellkörper mit mehr Blut und sorgt somit für eine leichtere und länger anhaltendere Erektion.

Im Gegensatz zu Viagra, welches bis zu 5 Stunden wirken kann, hält die Wirkung bei Cialis bis zu 36 Stunden an.  Eine Erektion tritt allerdings nur dann in Kraft, wenn diese auch erwünscht ist und durch sexuelle Handlungen hervorgerufen wird. Ohne Lust auf Sex, funktioniert Cialis nicht. 

cialis-kaufen
Übersicht
    Add a header to begin generating the table of contents
    Autor:
    thomas-meiser
    Thomas Meiser

    Medizinjournalist aus Frankfurt

    Wofür wird Cialis genommen?

    Unter den bekanntesten Potenzmitteln ist Cialis (Wirkstoff: Tadalafil) das Arzneimittel, dessen Wirkung am längsten anhält. Während die Wirkung von Viagra etwa fünf Stunden nach Einnahme der Pille anhält, hält die Wirkung von Cialis etwa 36 Stunden an.

    Aus diesem Grund bezeichnet man die Tablette auch als Wochenendpille, denn im Grunde kann man mit nur zwei Tabletten an einem gesamten Wochenende so oft Sex haben, wie man möchte bzw. wie es der Körper zulässt.

    Damit die Wirkung auch ganz sicher zum gewünschten Zeitpunkt eintritt, sollten die Cialis Tablette 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. 

    Eine weitere Besonderheit an Cialis ist die Möglichkeit der täglichen Einnahme. Niedrig dosiert (2.5 oder 5 mg) kann das Mittel nämlich jeden Tag eingenommen werden, wodurch dauerhaft und somit jederzeit eine härtere Erektion möglich ist. 

    Wie wirkt Tadalafil?

    Cialis enthält als Wirkstoff Tadalafil und wird von Ärzten verschrieben, um eine erektile Dysfunktion (Impotenz) zu behandeln. 

    Vom „technischen“ Ablauf her basiert eine Erektion auf einen starken Bluteinfluss in die Schwellkörper des Penis. Vorausgegangen sein muss jedoch ein Erweitern der Arterien, was in Folge einer Muskelerschlaffung geschehen kann.

    Erfolgt beim Mann sexuelle Erregung durch Stimulation, so wird stets der Botenstoff Stickstoffmonoxid gebildet, der einen zweiten Botenstoff in Gang setzt. Dieser zweite Botenstoff heißt cGMP und trägt die Verantwortung dafür, dass die eben beschriebene Prozedur durch die Erschlaffung der Muskeln durchgeführt wird. Immer dann, wenn die Erektion beendet werden soll, zum Beispiel nach erfolgtem Geschlechtsverkehr, wird das Enzym Phosphodiesterase 5 gebildet, welches den Botenstoff cGMP abbaut.

    Tadalafil wirkt nun so, dass der Wirkstoff das Enzym PDE-5 blockiert. Daher wird Tadalafil auch als PDE-5-Hemmer bezeichnet und die Wirkung hat zur Folge, dass mehr cGMP im Blut verbleibt, und die Erektion somit länger anhalten kann. Ein Vorteil dieser Wirkungsweise ist, dass die Wirkung nur in erregtem Zustand stattfinden kann, was eine ungewollte Erektion unmöglich macht.

    Gegenanzeigen von Cialis

    Cialis ist für Sie nicht geeignet, wenn einer der folgenden Punkte auf Sie zutreffen sollte:

    Wechselwirkungen

    Wechselwirkungen in Form einer verstärkten Wirkung können bei der Einnahme von Cialis dann entstehen, wenn Sie ein NO-Donatoren oder Nitrate beinhaltendes Medikament einnehmen. Die gleichzeitige Einnahme eines dieser Medikamente und Cialis kann zu einem starken Abfall des Blutdrucks führen, der mit einem Kreislaufkollaps enden kann.

    Ferner gibt es einige Arzneimittel gegen verschiedene Infektionen, die imstande sind die Nebenwirkungen von Cialis zu erhöhen, falls diese Medikamente und Cialis gleichzeitig eingenommen werden. Auch wenn Sie Cialis mit Grapefruitsaft einnehmen, kann dieser unerwünschte Effekt auftreten

    Nebenwirkungen

    Nebenwirkungen können bei fast jedem Medikament in der einen oder anderen Form auftreten, aber meistens bekommt nur ein recht geringer Teil der Anwender solche Nebenwirkungen, so auch bei Cialis. Das Gleiche gilt für allergische Reaktionen auf das jeweilige Medikament, die immer ärztlich abgeklärt werden sollten.

    Der mögliche Auftritt der folgenden Nebenwirkungen wurde häufiger beobachtet:

    Auffällig ist, dass die meisten Männer Cialis sehr gut vertragen. Im Vergleich zu vielen anderen Potenzmitteln treten nicht nur seltener Nebenwirkungen auf, sondern die Nebenwirkungen werden von den betroffenen Männern auch als gering bezeichnet. 

    Cialis 5 mg bei täglicher Anwendung

    Bei der niedrig dosierten Variante von Cialis ist es so, dass Sie einfach täglich eine Tablette einnehmen, und so quasi dauerhaft sowie je nach Bedarf eine Erektion haben können. Es gibt diverse Vorteile, die Sie bei Cialis in 5 mg nutzen können.

    Sex ist jederzeit möglich

    Der wohl größte Vorteil des Potenzmittels Cialis in 5 mg besteht darin, dass Sie quasi zu jeder Zeit zum Sex bereit sein können.

    Bei vielen anderen Potenzpillen ist es hingegen so, dass Sie die Tablette 30 bis 60 Minuten vor dem geplanten Verkehr einnehmen müssen. Aufgrund dieser Tatsache geht Ihnen natürlich Flexibilität verloren, da Sie den Sex in gewissem Sinne stets vorausplanen müssen.

    Bei Cialis 5 mg ist das hingegen nicht notwendig, da Sie die Tablette ohnehin einmal am Tag nehmen und so 24 Stunden lang darauf vorbereitet sind, erfüllten Sex haben zu können.

    Aufgrund dieser Tatsache ist eine hohe Spontanität möglich, denn Sie müssen den Verkehr nicht mehr vorher planen. Darüber hinaus gibt es bei Cialis täglich noch weitere Vorteile.

    Geringere Nebenwirkungen

    Ein weiterer Vorteil besteht bei Cialis in der geringen 5 mg Dosierung darin, dass viele Männer gar keine Nebenwirkungen verspüren.

    Falls doch Nebenwirkungen auftreten, sind diese meistens nur sehr gering und meist nur in den ersten Tagen zu bemerken. Der Grund für die gute Verträglichkeit besteht darin, dass schon eine sehr niedrige Dosierung ausreicht, um den gewünschten Erfolg zu erzielen. Ist weniger Wirkstoff enthalten, können auch weniger Nebenwirkungen auftreten. 

    Außerdem gewöhnt sich der Körper an gewisse Effekte, wie z.B. der veränderten Durchblutung. Diese Veränderung sorgt bei der Bedarfsanwendung immer wieder zu Nebenwirkungen, während hingegen bei der dauerhaften Anwendung die Durchblutung einfach dauerhaft verbessert bleibt. Der Körper muss sich also nicht jedes mal neu auf den Wirkstoff und die Veränderung einstellen. 

    Anwendung nach Bedarf dennoch möglich

    Auch wenn Sie Cialis i 5 mg im Prinzip jeden Tag einnehmen können, so ist es in der Praxis natürlich oftmals nicht notwendig, das Potenzmittel wirklich täglich einzunehmen.

    So werden Sie sicherlich auch einmal einige Tage hintereinander haben, in denen es ohnehin nicht zum Sex kommen kann. Während dieses Zeitraums müssen Sie die Tablette dann natürlich auch nicht anwenden, da die Wirkung etwa 30 Minuten nach Einnahme ohnehin wieder einsetzen würde.

    Darüber hinaus spielt natürlich auch der Preis eine Rolle, denn da die Tabletten nicht gerade günstig sind, wäre es natürlich vollkommen unwirtschaftlich, das Medikament auch an Tagen einzunehmen, an denen Sie ohnehin keinen Geschlechtsverkehr haben werden.

    Optimal ist Cialis täglich hingegen dann, wenn Sie zum Beispiel während eines Urlaubs im wahrsten Sinne des Wortes täglich bereit sein möchten. Auch für die Gewöhnung und möglichst wenig Nebenwirkungen ist es dennoch vom Vorteil die Tabletten konstant dauerhaft einzunehmen. 

    Außerdem verstärkt sich die Wirkung nach einigen Tagen im Blutkreislauf. Fünf Tage nach der täglichen 5 mg Tadalafil Einnahme ist soviel Wirkstoff im Blutkreislauf enthalten, wie wenn eine einmalige 8 mg Tabletten eingenommen werden würde. Dieser Vorteil geht natürlich verloren wenn die Anwendung nicht kontinuierlich täglich erfolgt. 

    Fragen & Antworten

    Cialis (Tadalafil) wirkt ab 30 Minuten. Die Dauer der Wirkung liegt insgesamt bei 36 Stunden.

    Marken Cialis ist mit Online Rezept ab etwa 120 EUR zu haben. Tadalafil Generika sind für  70 EUR erhältlich. Die tägliche Variante ist ab 125 EUR (1 Monat) inklusive Rezept verfügbar. 

    Cialis verbessert die Durchblutung im Schwellkörper und sorgt somit für eine härtere Erektion. Der Vorgang kann jedoch weiterhin nur bei sexueller Erregung stattfinden, was eine ungewollte Erektion faktisch ausschließt.

    Als "Cialis Daily" oder auch "Cialis once a day" (deutsch "Cialis Täglich" oder "Cialis einmal täglich") wird die niedrig dosiert Version des Medikaments beschrieben. Diese Tabletten können täglich eingenommen werden wodurch eine spontane Erektion zu jeder gewünschten Zeit erfolgen kann.

    Nein, Cialis und der Wirkstoff Tadalafil sind verschreibungspflichtig. Ein Arzt (meist Urologe) muss ein gültiges Rezept ausstellen damit Männer Cialis kaufen dürfen. 

    Cialis (Tadalafil) ist verschreibungspflichtig. Das Medikamente darf nur dann erworben werden, wenn auch ein Rezept vorliegt. Damit der persönliche Arztbesuch nicht jedes mal aufs neue erfolgen muss, kann die Diagnose auch über das Internet abgewickelt werden. Cialis mit Online Rezept zu kaufen ist also legal möglich

    Online Diagnose

    Preise ab:*

    70
    • Online Rezept
    • Expressversand
    • Deutsches Medikament
    *Nur nach erfolgreicher Online Diagnose.