Lisinopril mit Rezept

Lisinopril gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die sich ACE-Hemmer nennt. Lisinopril sorgt für eine Entspannung der Blutgefäße, sodass der Druck gemildert werden und das Herz sich wieder entspannen kann. Die natürliche Zirkulation des Blutes wird dabei gefördert und das Risiko sinkt, dass Sie an einer der vielen schweren Erkrankungen leiden müssen, die eine Folge von Bluthochdruck sein können.

  •  Wird bequem einmal am Tag eingenommen
  •  In 1,25mg, 1,5mg, 5mg und 10mg erhältlich
  •  Hilft u.a bei Herzfehlern nach einem Infarkt

Lisinopril jetzt anfordern:

online konsultation

MerkmaleIm Preis
Hersteller: Bristol Laboratories Ltd.Online Rezeptausstellung
Wirkstoff: LisinoprilExpressversand (24 Stunden)
Dosierung: 2,5mg, 5mg, 10mg, 20mgKundenservice und Beratung
Vorrätig? Nein➔ Online Klinik besuchen

bestellvorgang

Anwendung von Lisinopril

lisinoprilDie Empfehlung lautet zunächst einmal so, dass Sie die Tablette mit einem Glas Wasser oral einnehmen. Dabei gilt zudem die Empfehlung, zunächst eine Tablette mit einer relativ niedrigen Dosierung zu wählen.

Sollte die Dosierung doch zu niedrig sein, können Sie Lisinopril natürlich noch in einigen höheren Dosierungen bestellen.

Derzeit ist das Medikament in den Dosierungen 5 mg, 10 mg, 20 mg und 40 mg verfügbar. Auf der Online Klinik erhalten Sie aktuell allerdings nur eine Alternative. Sie haben hier also einen großen Spielraum, um die exakt auf Ihre Bedürfnisse angepasste Dosierung zu finden.

Vor der Bestellung bzw. erstmaligen Einnahme empfehlen Ärzte Ihnen, sich die Packungsbeilage im Detail durchzulesen, vor allem bezüglich eventueller Gegenanzeigen, Wechselwirkungen und Nebenwirkungen.

Wirkung von Lisinopril

Wie viele Medikamente, die als Blutdrucksenker bezeichnet werden, wirkt auch Lisinopril in der Hauptsache so, dass die Produktion des Stoffes Angiotensin II gehemmt wird. Angiotensin II ist nämlich im Körper dafür verantwortlich, dass sich die Blutgefäße verengen, was dann wiederum genau zu Ihrem Problem führt, nämlich dem zu hohen Blutdruck.

Durch das Hemmen des Stoffes wird dann erreicht, dass der Blutdruck sinkt und das Herz sich vom vorherigen Stress langsam wieder erholen kann. Dies ist sehr wichtig, denn zu den Folgen eines zu hohen Blutdrucks gehören nicht zuletzt auch einige Erkrankungen, die zum Teil tödlich enden können, wie zum Beispiel der Herzinfarkt oder der Schlaganfall.

Gegenanzeigen von Lisinopril

Auch bei Lisinopril müssen Sie einige Gegenanzeigen beachten, die zwei mögliche Konsequenzen nach sich ziehen. Entweder besagt die Gegenanzeige nämlich, dass Sie Lisinopril auf keinen Fall nehmen dürfen, oder Sie sollten zunächst mit Ihrem Arzt über die mögliche Nutzung des Blutdrucksenkers sprechen.

Die Einnahme ist beispielsweise dann „verboten“, falls Sie schwanger sind. Auch in der nachfolgenden Stillphase dürfen Sie Lisinopril (noch) nicht einnehmen.

Darüber hinaus fallen auch einige Erkrankungen in den Bereich der Gegenanzeigen, wie zum Beispiel Diabetes, eine Erkrankung im Bereich des Bindegewebes und auch Diabetes. Damit möglicherweise bei Ihnen vorhandene Gegenanzeigen auf jeden Fall von einem lizenzierten Arztidentifiziert werden können, geben Sie bitte im Zuge des Gesundheitsfragebogens alle vorhandenen Erkrankungen an.

Nebenwirkungen von Lisinopril

Die überwiegende Mehrheit aller Patienten und Patientinnen, die das Medikament Lisinopril bisher eingenommen haben, haben es sehr gut vertragen und keine bzw. nur sehr mäßige Nebenwirkungen verspürt.

Eine wichtige Voraussetzung ist jedoch zunächst, dass Sie vor der ersten Einnahme prüfen, ob in Lisinopril kein Inhaltsstoff enthalten ist, der bei Ihnen zu einer allergischen Reaktion führen würde. Davon abgesehen können zum Beispiel Nebenwirkungen in Form einer Benommenheit, einer Gewichtszunahme oder einer übermäßigen Schläfrigkeit auftreten.

Ebenfalls kann es dazu kommen, dass Sie leichte Ohnmachtsanfälle haben, sich müde fühlen, Übelkeit verspüren, von Durchfall geplagt werden oder Ihnen die Haut juckt. Denken Sie in dem Zusammenhang jedoch bitte daran, dass vor allem die zuletzt genannten Nebenwirkungen sehr selten auftreten.

Alternativen bei der Online Klinik:

So gehts:

1. Anbieter besuchen
2. Behandlung für eine Alternative anfordern
3. Rezept online ausgestellt bekommen
4. Lisinopril per Expressversand in nur 24 Stunden erhalten

➔ Online Klinik besuchen

bestellvorgang

Quellen: