Microgynon Pille

Ein wesentliches Kennzeichen der Antibabypille Microgynon besteht darin, dass das Medikament eine vergleichsweise niedrige Dosierung enthält. Eine positive Konsequenz dieser niedrigen Dosierung ist, dass Nebenwirkungen seltener als bei anderen vergleichbaren Medikamenten auftreten. Dennoch schützt Microgynon genauso effektiv vor einer ungewollten Schwangerschaft, wie Sie es vielleicht bereits von anderen Antibabypillen kennen.

→ Microgynon anfordern

Sie können die Microgynon Pille über die Online Klinik anfordern. Kosten für die Rezeptausstellung und den Expressversand sind bereits im angezeigten Preis enthalten.

  • Beliebte Kombipille
  • Sehr Nebenwirkungsarm
  • Hergestellt von Bayer

Microgynon Pille anfordern

online konsultation

Merkmale:Im Preis enthalten:
Hersteller: BayerOnline Rezeptausstellung ✓
Wirkstoff: Ethinylestradiol + LevonorgestrelExpressversand (24 Stunden) ✓
Dosierung: 30mcg / 150mcgKundenservice und Beratung ✓
Vorrätig? Ja (sofort)→ Online Klinik besuchen

Anwendung der Microgynon

microgynonBesonders dann, wenn Sie erstmalig eine Antibabypille einnehmen, sollten Sie sich in der Packungsbeilage informieren, wie Microgynon anzuwenden ist. In der Packungsbeilage werden Sie unter anderem die Informationen finden, dass Sie das Medikament Microgynon nicht über den gesamten Zyklus hinweg einnehmen müssen, sondern ausschließlich an den ersten 21 Tagen Ihrer Periode.

Nach diesen 21 Tagen sind für diesen Zyklus keine Tabletten mehr vorhanden, sodass Sie sieben Tage Pause bis zum nächsten Einnahmezyklus haben. Dass Sie während dieser Pause oftmals geringere Blutungen als bisher bemerken werden, ist durchweg positiv und hat keinesfalls zur Folge, dass der Schutz der Antibabypille geringer als bei anderen Präparaten ist.

Während Sie Microgynon möglichst immer zur gleichen Tages- bzw. Uhrzeit einnehmen sollten, müssen Sie bezüglich einer eventuellen Kombination der Einnahme mit einer Mahlzeit nichts beachten.

Wirkung der Microgynon

Falls Sie die Wirkung einer anderen Antibabypille bereits kennen, so wissen Sie im Grunde automatisch auch, auf welche Weise das Medikament Microgynon seine HauptWirkung entfaltet. Nutzen Sie hingegen erstmalig eine Antibabypille oder sind Sie bisher noch nicht darüber informiert, auf welche Wirkung diese Medikamente grundsätzlich zurückgreifen, so möchten der verlinkte Anbieter Ihnen die Wirkung von Microgynon an dieser Stelle gerne beispielhaft erklären.

Die sogenannte ErstWirkung besteht darin, dass durch die im Medikament enthaltenen Hormone eine Täuschung des Körpers vorgenommen wird. Diese Täuschung beinhaltet, dass der Organismus aufgrund des erhöhten Hormonspiegels irrtümlich davon ausgeht, dass eine Schwangerschaft vorliegen würde. Daraus resultiert, dass der Körper nicht mehr versucht, neue Eizellen zu produzieren.

Zum noch größeren Schutz tragen zwei weitere Wirkungen bei, die dadurch erreicht werden, dass sich Schleim am Gebärmutterhals verdickt, während die Gebärmutterschleimhaut als solche dünn bleibt.

Durch die Verdickung des Schleims wird erreicht, dass Spermien nicht zur Gebärmutter durchdringen können, während die dünn bleibende Schleimhaut garantiert, dass sich keine Eizelle einnisten könnte. Neben diesen HauptWirkungen konnte bei Microgynon schon vielfach der positive Nebeneffekt beobachtet werden, dass die üblichen Periodenschmerzen milder als normal ablaufen.

Gegenanzeigen der Microgynon

Nicht alle Frauen, die sich gerne gegen eine ungewollte Schwangerschaft schützen möchten, dürfen auf das Präparat Microgynon zurückgreifen. Denn wie bei fast jedem verschreibungspflichtigen Medikament und jeder Antibabypille existieren auch im Fall von Microgynon einige Gegenanzeigen, die zur Folge haben, dass Sie das Medikament nicht nutzen dürfen.

Typische Gegenanzeigen für jede Antibabypille sind eine eingetretene Schwangerschaft oder die Stillzeit, in der Sie sich während der geplanten Einnahme noch befinden.

Zudem ist beachtenswert, dass Sie Microgynon auch bei einigen Erkrankungen, an denen Sie mitunter leiden, nicht einnehmen dürfen. Dies gilt beispielsweise, falls Sie in der Vergangenheit einen Schlaganfall erlitten haben, aktuelle Probleme im Bereich Herz-Kreislauf haben oder bei Ihnen vaginale Blutungen festgestellt worden sind, deren Ursache unbekannt ist.

Nebenwirkungen der Microgynon Pille

Auch wenn die Nebenwirkungen nach der Einnahme von Microgynon nicht häufig auftreten und dann besonders mild sind, können sie dennoch nicht komplett ausgeschlossen werden.

Die möglichen Nebenwirkungen werden übrigens ebenfalls in der Packungsbeilage aufgeführt und bestehen unter anderem aus Übelkeit, Gewichtsveränderungen (in der Regel Gewichtserhöhungen) und Migräne kann ebenfalls auftreten.

Zu den Nebenwirkungen sind ebenfalls sich vergrößernde Brüste, Wassereinlagerungen oder eine Veränderung im Bereich der Monatsblutung zu zählen.

Online Klinik besuchen