Cilest Pille

Falls eine Schwangerschaft wirksam verhindert werden soll, entscheiden sich viele Millionen Frauen unter anderem für die Antibabypille Cilest. Wie viele andere Antibabypillen, so sind auch in Cilest die zwei Hormone Östrogen und Gestagen implementiert. Sie können sich auf die hohe Wirksamkeit von Cilest verlassen, denn Schwangerschaften können bei korrekter Einnahme der Antibabypille in mehr als 99 Prozent aller Fälle erfolgreich verhindert werden.

Aktuell sind Alternativen zur Cilest Pille über die Online Klinik verfügbar.

  • Wirkt auch gegen Akne
  • Einphasenpille (21 Tage Einnehmen & 7 Tage pausieren)
  • Wirkt bei Endometriose

Cilest Alternative anfordern:

online konsultation

Merkmale:Im Preis enthalten:
Hersteller: JANSSEN-CILAGOnline Rezeptausstellung ✓
Wirkstoff: Ethinylestradiol + NorgestimatExpressversand (24 Stunden) ✓
Dosierung: 250mcg, 35mcgKundenservice und Beratung ✓
Vorrätig? Nein (Amicette als Alternative)→ Online Klinik besuchen

Anwendung der Cilest Pille

cilestAuch Cilest kann als Antibabypille nur unter der Voraussetzung einen sehr hohen Wirkungsgrad erzielen, dass Sie das Medikament ordnungsgemäß einnehmen. Die korrekte Einnahme beinhaltet zunächst einmal, dass Sie Cilest sofort am ersten Tag Ihrer neuen Periode das erste Mal anwenden.

Sie können zwar auch bis zum fünften Tag warten, jedoch müssen Sie sich dann zusätzlich mit einem mechanischen Verhütungsmittel schützen, falls Sie in den nächsten Tagen Geschlechtsverkehr haben.

Denn nehmen Sie Cilest erstmalig beispielsweise am fünften Tag Ihrer Periode ein, so dauert es weitere sechs bis sieben Tage, bis die eigentliche Wirkung definitiv eintreten kann. Was die Einnahmedauer angeht, so ist diese auf 21 Tage festgelegt. Nach diesen 21 Tagen können Sie eine Pause von einer Woche einlegen, um danach mit der nächsten Einnahmeperiode zu beginnen.

Wirkung der Cilest Pille

Besonders dann, wenn Sie vielleicht erstmalig zur Antibabypille greifen und sich für Cilest entschieden haben, werden Sie sich mitunter die Frage stellen, auf welche Weise Cilest wirkt. Da im Prinzip alle Antibabypillen auf eine identische bzw. sehr ähnliche Art wirken, ist auch die Wirkungsweise von Cilest relativ leicht verständlich.

So gibt es eine HauptWirkung, die dazu führt, dass der Körper keine neuen Eizellen mehr produziert. Dies wird durch die in Cilest enthaltenen Hormone erreicht, denn diese täuschen den Organismus insoweit, als dass dieser davon ausgeht, dass Sie bereits schwanger sind.

Selbst wenn diese Wirkung einmal fehlschlagen sollte, was in weniger als ein Prozent aller Fälle so ist, gibt es zur Sicherheit noch zwei weitere Wirkungen. Diese bestehen zum einen darin, dass die Gebärmutterschleimhaut dünn bleibt, sodass ohnehin dort keine Eizelle reifen könnte. Auf der anderen Seite findet im Bereich des Gebärmutterhalsschleims eine Verdickung statt, die den Weg für Spermien versperrt.

Gegenanzeigen der Cilest Pille

Auch wenn Cilest bei fast allen Frauen hochwirksam ist, so dürfen dennoch nicht alle weiblichen Personen das Präparat anwenden. Der Grund sind bestimmte Gegenanzeigen, die es auch im Zusammenhang mit der Anwendung von Cilest geben kann. Generelle Gegenanzeigen sind zum Beispiel, dass Sie das Mittel bitte nicht anwenden, falls Sie schwanger sind oder stillen. Denn in diesen Fällen könnte Ihr Baby geschädigt werden, was natürlich keine Mutter möchte.

Darüber hinaus ist unbedingt zu beachten, dass Cilest nicht für solche Frauen geeignet ist, die bereits das 35. Lebensjahr erreicht haben. Zudem ist von der Einnahme abzuraten, falls Sie unter bestimmten Krankheiten leiden. Dazu gehören unter anderem gesundheitliche Probleme im Bereich der Leber oder des Herz-Kreislauf-Systems, Hepatitis oder verschiedene Krebsarten, wie zum Beispiel Gebärmutterkrebs.

Nebenwirkungen der Cilest

Cilest kann durchaus Nebenwirkungen verursachen, die jedoch einerseits fast immer harmlos und andererseits in den weitaus meisten Fällen von relativ kurzer Dauer sind. Sollten Sie eine Nebenwirkung feststellen, so könnte es sich dabei auch um eine allergische Reaktion handeln.

Möglich ist dies jedoch nur, falls es in Cilest einen Stoff gibt, gegenüber dem Ihr Körper allergisch reagiert.

Zu den allgemeinen Nebenwirkungen, die unabhängig von allergischen Reaktionen auftreten können, gehören unter anderem für Antibabypillen ganz typischen Nebenwirkungen, wie zum Beispiel Brustschmerzen, Magenprobleme, Kopfschmerzen, Darmprobleme und Gewichtsschwankungen.