ei-cholesterin

Diabetes Typ-2: Einfluss von Low-Carb Ernährung

Bei Diabetes Typ-2 handelt es sich um eine erworbene Form der Stoffwechselkrankheit, die in den meisten Fällen durch einen ungesunden Lebensstil ausgelöst wird. Zu einem ungesunden Lebensstil gehören Faktoren wie Bewegungsmangel, eine schlechte Ernährung (viel Fast-Food, viel Salz, viel Fett) und Übergewicht oder Fettleibigkeit (Adipositas) – aber auch die genetische Veranlagung kann eine wichtige Rolle spielen. In Deutschland und in vielen anderen Industrienationen ist der Typ-2 Diabetes mittlerweile – aufgrund unserer Lebensgewohnheiten – zur Volkskrankheit avanciert.  Weiterlesen

Quit smoking, human hands breaking up cigarette

E-Zigaretten: Gibt es einen gesundheitlichen Nutzen?

E-Zigaretten werden von den Medien in regelmäßigen Abständen abwechselnd gelobt und verteufelt. Am einen Tag gelten sie als die ultimative Behandlungsalternative bei der Rauchentwöhnung, am anderen Tag sind sie für die Gesundheit gefährlicher als „richtige“ Zigaretten.

Vor Kurzem haben britische Forscher von sich reden machen, indem sie einen 200-seitigen Bericht über die Vorteile von E-Zigaretten veröffentlicht haben. Sie möchten damit beweisen, dass die gesundheitlichen Schäden in der Gesellschaft durch Zigaretten mithilfe von E-Zigaretten gemindert werden können.

Erstellt wurde der Bericht vom Royal College of Physicians in London – veröffentlicht wurde er in der renommierten Fachzeitschrift British Medical Journal. Weiterlesen

fruit

Die besten Tipps gegen lästige Frühjahrsmüdigkeit

Zuallererst müssen wir zugeben: Frühjahrsmüdigkeit ist keine Erfindung der Medien oder der Pharmaindustrie, sondern ein bewiesener Fakt. Unter Frühjahrsmüdigkeit leiden in Deutschland circa 70 Prozent der gesamten Bevölkerung. Diese Zahl verdeutlicht, dass es sich hierbei nicht nur um Einbildung handeln kann.

Frühjahrsmüdigkeit äußert sich in Form von Müdigkeit, Abgeschlagenheit und bei manchen Menschen auch in Form von Kreislaufproblemen. Doch warum leiden überhaupt so viele Menschen unter diesem Phänomen? Und was kann man dagegen unternehmen? Weiterlesen

Studie: Bio-Milch enthält mehr ungesättigte Fettsäuren

Studie: Bio-Milch enthält mehr ungesättigte Fettsäuren

Fette haben es beim Thema Ernährung oft nicht leicht: Sie werden aufgrund ihrer hohen Energiedichte gemieden und sind fälschlicherweise als Dickmacher verschrien. Dabei werden die positiven Aspekte ausgeblendet, sodass Fette als reine Übeltäter dastehen.

Während gesättigte Fettsäuren, die beispielsweise häufig in tierischen Produkten enthalten sind, tatsächlich relativ ungesund sind, sind ungesättigte Fettsäuren hingegen gut für das Herz-Kreislauf-System und die Gesundheit im Generellen. Sie spielen beispielsweise bei der Aufnahme von Vitaminen und bei der Erhaltung des Hormonhaushaltes eine wichtige Rolle.

Eine neue Entdeckung scheint das Thema Fette jedoch nun noch einmal umzukrempeln: Tierische Bio-Produkte beinhalten demnach deutlich gesündere Fette, als man bisher angenommen hat. Sind also nicht alle tierischen Produkte in Bezug auf Fette schlecht? Wie unterschieden sich Bio-Produkte von herkömmlicher Ware? Weiterlesen

Sehr dicker Mann mit erheblichem Übergewicht präsentiert sich der Kamera / / 
Fat man isolated on white

Fastenzeit: Was ist Fasten, was ist Fasten nicht?

Morgen ist es wieder soweit: Der Aschermittwoch läutet für Christen die Fastenzeit ein, die 40 Tage andauert und an Ostern endet. Viele Menschen entsagen in dieser Zeit den meisten kleineren Sünden des Alltags – seien es Alkohol, Süßigkeiten, Fleisch, salzige Knabbereien oder auch das Smartphone.

In unseren Breitengraden handelt man allerdings meist nicht aus christlichen Motiven, sondern entscheidet selbst, worauf man in diesen 40 Tagen verzichten möchte. Suchtmittel sind schließlich individuell und können nicht pauschalisiert werden. Die Religion rückt dabei für viele Menschen in den Hintergrund.

Moslems haben es da schon einfacher: Sie müssen lediglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auf die Einnahme von Lebensmitteln verzichten. In der Nacht können sie die verpassten Mahlzeiten nachholen.

Doch entfernen wir uns wieder vom Ramadan und atheistischen Auslegungen der Fastenzeit und stellen uns die Frage, wie gesund das klassische Fasten überhaupt ist. Worauf sollte man dabei achten? Benötigt man bei der Durchführung einen Arzt? Wieso eignet sich die Fastenzeit nicht zum Abnehmen?  Weiterlesen

gesundheit-reisen

Ist Zucker für das Wachstum von Brustkrebs verantwortlich?

Wer sich gesundheitsbewusst ernährt, der wirft regelmäßig einen Blick in die Zeitung, um zu erfahren, welche Lebensmittel nach dem neuesten Stand der Wissenschaft gesund oder ungesund sein sollen. Zwar befinden sich diese beiden Listen stets im Wechsel, weshalb man manche Entwicklungen mit einem zwinkernden Auge zur Kenntnis nehmen sollte, allerdings werden die meisten Leute dennoch hellhörig, wenn das Wort „krebserregend“ fällt. Krebs ist in den Industrienationen, darunter fällt auch Deutschland, eine der häufigsten Todesursachen und die große Angst vieler Menschen.

Wissenschaftler, die im University of Texas MD Anderson Cancer Center forschen, haben vor Kurzem eine neue Substanz ausgemacht, die vermutlich krebserregend ist. Das Problem ist in diesem Fall allerdings, dass die Substanz bei uns in so gut wie jedem Lebensmittel vorkommt. Die Rede ist von Zucker. Veröffentlicht wurden diese Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift Cancer Research. Weiterlesen

wake up

Schwangerschaftsdemenz – Alle wichtigen Informationen

Schwangere Frauen sind vergesslich – das ist nicht nur eine vage Vermutung, sondern ein mittlerweile von Studien belegter Fakt. Das Phänomen wird umgangssprachlich auch als Schwangerschaftsdemenz bezeichnet. Gehirnzellen werden dabei allerdings glücklicherweise nicht abgebaut, wie es bei einer richtigen Demenz der Fall ist. Vielmehr handelt es sich um eine Verschiebung der Prioritäten. Alles fokussiert sich nur noch auf die kommende Geburt – zum Wohl des Kindes.

Termine beim Zahnarzt oder die Arbeit rücken deutlich weiter in den Hintergrund, obwohl es sich hierbei nicht gerade um unwichtige Termine handelt. Außerdem verlegen Schwangere unheimlich gerne Gegenstände. So können schwangere Frauen häufig zehn Minuten am Tag einplanen, um die Autoschlüssel wiederzufinden.

Schwangerschaftsdemenz betrifft so gut wie alle Frauen. Von der unorganisierten Dumpfbacke bis hin zur perfekt organisierten Business-Lady.

Doch woher kommt die Schwangerschaftsdemenz überhaupt? Sind einzig und alleine die Hormone Schuld? Was kann man gegen dieses Phänomen unternehmen? Und woher kommt der Begriff Schwangerschaftsdemenz eigentlich? All diese Informationen finden Sie im folgenden Artikel.  Weiterlesen

-

Chia-Samen: Wie gesund ist das Trend-Lebensmittel?

Chia-Samen wurden zuerst nur von Online-Fitness-Gurus als besonders gesund und nährstoffreich angepriesen – mittlerweile findet man die Samen sogar in den meisten Discountern in einer etwas günstigeren Variante als im Internet. Die positiven Effekte von Chia-Samen haben sich also herumgesprochen und sind im Mainstream angekommen.

Doch sind die teuren Körner wirklich so gesund, wie man ihnen immer nachsagt? Müssen sie unbedingt gesund sein, nur weil sie aus dem fernen Ausland stammen, für die meisten Menschen vorher unbekannt waren und einen happigen Preis haben? Kann man stattdessen nicht einfach Leinsamen oder andere heimische Körner als Alternativen verwenden?

Finden Sie es mit uns gemeinsam heraus! Im folgenden Artikel erfahren Sie die ganze Wahrheit über das Trend-Lebensmittel Chia-Samen.  Weiterlesen

Athersclerosis in artery caused by cholesterol plaque

Die wichtigsten Informationen über Bluthochdruck

Wenn von der Krankheit Bluthochdruck die Rede ist, meint man in den meisten Fällen arterielle Hypertonie. Bei diesem Krankheitsbild ist der Blutdruck in den Blutgefäßen zu hoch, sodass diese Gefäße auf lange Sicht gesehen Schaden nehmen können. Dies merkt man als Patient von alleine meist gar nicht, weshalb Bluthochdruck auch als „stiller Tod“ bezeichnet wird. Die Diagnose erfolgt meist während anderen Untersuchungen beim Hausarzt. Glasklare Symptome gibt es also nicht.

Bluthochdruck ist in den reichen Industrienationen des Westens mittlerweile zur Volkskrankheit geworden. Wenig Bewegung, viel fettiges Essen und ein falscher Lebensstil sorgen dafür, dass – beispielsweise in Europa – rund 50% aller Erwachsenen unter diesem Krankheitsbild leiden. Die Dunkelziffer ist sogar deutlich höher anzusiedeln, da viele Menschen wissentlich wegschauen und das Problem ignorieren.

Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO kann man dann von Bluthochdruck reden, wenn der systolische Blutdruck 140 mmHg und der diastolische Blutdruck 90 mmHg überschreitet. Die Abkürzung mmHg steht dabei für „Millimeter Quecksilbersäule“ und wird auch als Einheit Torr bezeichnet. Weiterlesen

diabetes blutzucker

Typ-1-Diabetes: Patientin in den USA geheilt?

Typ-1-Diabetes ist in Deutschland eine weitverbreitete Autoimmunerkrankung, bei der die körpereigenen Abwehrzellen jene Körperzellen in der Bauchspeicheldrüse zerstören, die für die Insulinproduktion zuständig sind. Das Hormon Insulin sorgt dafür, dass Zucker aus dem Blut in die Körperzellen weitergeben wird, sodass diese ordnungsgemäß funktionieren können. Typ-1-Diabetiker müssen sich deshalb täglich Insulin spritzen, da der Blutzuckerspiegel sonst konstant zu hoch ist und die Zellen nicht mit Energie versorgt werden können.

Forscher in den USA verkündeten vor Kurzem, dass eine Patientin, die unter Typ-1-Diabetes litt, mit Hilfe einer Zelltransplantation geheilt werden konnte. Auch in Deutschland ist bereits seit längerem von einer Impfung gegen Typ-1-Diabetes die Rede. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel. Weiterlesen